Leicester City – Vom Abstiegskandidat zum Titelanwärter?

Leicester City Stadion

Der Traum könnte Realität werden: Nur noch 7 Spiele trennen Leicester City (gesprochen Lester City) vom größten Erfolg in der gesamten Vereinsgeschichte. Nachdem die „Foxes“ letztes Jahr noch gegen den Abstieg kämpften, spielt das Team dieses Jahr ganz oben mit. Doch wie kommt dieser Wandel und vor allen Dingen, ist die Meisterschaft wirklich so einfach zu gewinnen?

Sportexperten und Reporter grübeln immer noch über den Erfolg von Leicester City. Der Siegestrend von dem Verein scheint aktuell nichts zu stoppen. Auch den Verein Crystal Palace F.C. schlugen die „Foxes“ am letzten Wochenende mit 1:0 und holten sich damit den 19. Saisonsieg. Die noch ausstehenden Spiele sind darüber hinaus, für den Tradition-Club durchaus machbar: So spielt Leicester noch gegen die abstiegsbedrohten Vereine AFC Sunderland und Swansea City, wo diese noch sechs sichere Punkte holen sollten. Allerdings warten am Ende der Saison noch zwei schwere Auswärtsspiele. Am 36. Spieltag geht es zu Manchester United. Das letzte Spiel bestreitet Leicester beim FC Chelsea.

Was macht Leicester City so stark?

Auf den ersten Blick scheint es nicht der Mannschaftskader zu sein, der für den Erfolg verantwortlich sein zu scheint. Kostspielige, teure Spieler, wie bei großen Vereinen, wie dem FC Arsenal oder Manchester City, vermisst man im Team von Leicester City. Zum Vergleich: Der Marktwert des gesamten Kaders beträgt rund 125 Millionen Euro. Der Kader von Manchester City dagegen hat einen Wert von 500 Millionen Euro. Im Gegensatz zu den Vereinen wie Machester United oder dem FC Chelsea wird am Beispiel von Leicester deutlich, dass es beim Fußball um mehr als nur teure Spieler und superreiche Sponsoren geht. Bei ihrem Siegeszug setzen die „Foxes“ nicht auf Weltklasse-Spieler, sondern auf mannschaftliche Geschlossenheit. Unabhängig von dem Marktwert zeigt Leicester, wie wichtig es im heutigen Fußball ist, dass man als Mannschaft zusammenspielt. Es bringt nichts, wenn man viele Spieler aus einem hochpreisigen Niveau kauft, diese dann aber nicht als Team, sondern nur als Individualisten stark sind.

Doch nicht nur am Mannschaftsklima, sondern auch statistisch lässt sich der gute Mannschaftszusammenhalt von Leicester City beweisen: Gemeinsam mit Tottenham stellt Leicester mit 53 Toren den besten Angriff der Liga. Stürmer Jamie Vardy und Rechtsaußen Riyad Mahrez erzielten zusammen 34 der 53 Tore. Auch die Defensive um den ehemaligen deutschen Nationalspieler Robert Huth weiß zu überzeugen. Mit 31 Gegentoren stellt Leicester City die fünftbeste Verteidigung der Premier League.

Zweites Erfolgsgeheimnis könnte der Trainer sein: Claudio Ranieri hat viele große Vereine wie Juventus Turin, Inter Mailand oder den FC Chelsea trainiert. Mit seinen Erfahrungen aus 30 Jahren als Trainer weiß er, worauf er bei einer Mannschaft wie Leicester City achten muss.

Es kommt auf den Saisonendspurt an

Die “Foxes” haben im Kampf um die Meisterschaft die besten Karten. Mit fünf Punkten Vorsprung zu Tottenham, hat sich die Mannschaft einen komfortablen Vorsprung erarbeitet. Fraglich ist allerdings, ob die Spieler, trotz des Vorsprungs, weiter konzentriert bleiben und ihre Leistung abrufen können. Die vermeintlich leichten Spiele gegen die abstiegsbedrohten Mannschaften können auch für den Tabellenführer zu Mammutaufgaben werden.

Wenn Jamie Vardy und Riyad Mahrez aber weiter an ihrer Torquote arbeiten, könnte der Traum für Leicester am Ende tatsächlich wahr werden und somit den ersten Meistertitel in der Geschichte für den Verein bedeuten.

Jonah Grütters

Jonah ist 20 Jahre alt und Redakteur bei E4SY. Er studiert Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Seine Freizeit verbringt er mit Kampfsport, Schwimmen, Klavier spielen, Hochschulpolitik und Gaming.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen