Game Of Thrones – The Concert Show – Lohnt sich das Konzert?

Game Of Thrones - The Concert Show - Lohnt sich das Konzert

Mit der Serie Game of Thrones hat HBO einen noch nie dagewesenen, weltweiten Hype ausgelöst. Im April wird jetzt die finale Staffel erscheinen und alle Welt ist gespannt wie die Geschichte ausgeht. Um die Wartezeit zu verkürzen, können die Fans der HBO-Serie die ergreifende Musik live erleben. In den USA gab es schon ausverkaufte Konzerte und auch in Europa lösten die Aufführungen Begeisterungsstürme aus. Wir haben uns das Konzert in Kiel angesehen und erzählen euch ob sich ein Besuch lohnt.

Die “Game of Thrones – The Concert Show” ist eine Live-Show der ganz besonderen Art. Dabei wird ein Orchester, ein großer Chor, sowie Solokünstler die bekannte Musik aus allen sieben bereits erschienenen Staffeln der Hit-Serie präsentieren. Leinwand-Animation und visuelle Effekte sorgen dabei für zusätzliche Atmosphäre. Der Komponist stammt übrigens aus Duisburg und heißt Ramin Djawadi.

Allem in allem war das Konzert auf jeden Fall sehenswert. Die Musik war großartig und die Atmosphäre sehr passend. Lediglich die ersten 2-3 Stücke waren vom Ton her noch nicht richtig gut eingestellt. Danach war der Klang aber gut. Auch wäre die Atmosphäre noch besser gewesen, wenn statt der dynamischen Diashow ganze Filmsequenzen im Hintergrund auf der Leinwand gezeigt wurden wären. Das ist aber alles meckern auf hohem Niveau. Nachdem sich der Dirigent nach der Pause als Jon Snow verkleidet hat, weiß man das auch das Orchester das richtige Feeling hatte. Ich würde Game of Thrones – Fans daher das Konzert definitiv empfehlen.

Karten gibt es noch für heute in Hamburg, sowie in diesem Jahr für Aachen, Koblenz, Hannover und Essen. Solltet ihr diese Termine nicht mehr schaffen so habt ihr noch 2020 die Chance das Konzert in Düsseldorf, Minden, Dortmund, Regensburg und Basel (Schweiz) zu sehen. Die Karten kann man auf den üblichen Portalen erwerben.

Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen