Buchrezension Voller Energie statt völlig fertig von Dr. med. Steven R. Gundry

Buchrezension: Voller Energie statt völlig fertig von Dr. med. Steven R. Gundry

Erschöpfung ist heutzutage zu einer Volkskrankheit geworden. Wahrscheinlich jeder Erwachsene hat schon mal zum Kaffee gegriffen, wenn er oder sie gerade keine Energie mehr hatten, obwohl sie gut geschlafen haben. Doch woran liegt es, dass die moderne Gesellschaft nunmehr erschöpft zu sein scheint? Und wie kann man an dem Problem arbeiten?

Über das Buch

Die annähernd 270 Seiten unterteilen sich in zwei größere Teile. In dem ersteren erfährt der Leser wieso gesunde Ernährung nicht immer gesund ist und wie Entzündungen im Darm und Veränderungen des Mikrobioms durch falsche Ernährung zur Erschöpfung beitragen. Neben vielen verschiedenen Themen kritisiert der Autor die moderne Medizin, in welcher alles mit einer Pille zu behandeln gilt. Ein weiterer Faktor der aufgeführt wird ist Stress, hierbei wird erklärt, dass das Stresshormon Cortisol unter anderem Schlaflosigkeit und Gewichtszunahme bewirkt, was sich wiederum auf dem Essverhalten widerspiegelt, weil eine erschöpfte Person meist schlechtere Entscheidungen trifft. Weitgehend wird im Buch erklärt, dass Entzündungen durch eine Fehlernährung die Darmwand beschädigen und sich in den darin entstandenen Löcherchen Bakterien vermehren. Aufgezählt werden auch chronische Entzündungen und ihre Ursachen: Leaky-Gut-Syndrom, Lektine und LPS. Dabei betont der Autor, dass Müdigkeit als Warnsignal des Körpers gesehen werden sollte, den man nicht ignorieren darf, denn viel zu viele Menschen heutzutage gewöhnen sich daran, dass sie unglücklich sind. Am Ende von jedem Kapitel listet der Autor einige Energiemythen auf. Der darauf folgende Teil beschäftigt sich völlig mit der Ernährung und dem richtigen Essen. Der Autor versichert, dass bei seinem Ernährungsplan jeder was finden wird: Vegetarier, Fleischesser, Veganer oder Paleo-Anhänger. Der Ernährungsplan basiert auf Nahrung in ihrer natürlichen Beschaffenheit und Lebensmittel mit Lektinen zu vermeiden, wobei man Energiereiche und -fördernde Nährstoffe zu sich nimmt. Betont werden die präbiotischen und die probiotischen Eigenschaften von vielen Produkten. Nachdem man im zweiten Teil des Buchen durch Does und Don’ts eingeführt wird, und man eine Liste von energiehaltigen, und lektinhaltigen Lebensmitteln. Schließlich folgen einige Rezepte, sowie noch einige Extras.

Meine Meinung

Das Buch ist in sich verständlich, anfängerfreundlich und informativ aufgebaut. Der Leser erfährt viel und man versteht alles ohne es nochmal nachschlagen zu müssen. Anfangs nimmt der Autor jedoch viel Bezug zu seinen vorherigen Büchern, was ich persönlich als überflüssige Werbung wahrgenommen habe, doch im Rest des Buches bleibt der Autor sachlich und lenkt nicht mit anderen Themen ab. Das Buch hat mich motiviert mehr auf meine Ernährung zu achten, auch wenn ich die Rezepte teilweise schon kannte, waren viele neue Anregungen dabei und vor allem die Listen der zu vermeidbaren Nahrungsmittel war sehr bereichernd. Insgesamt würde ich das Buch an alle empfehlen, die sich für die Folgen ihrer Ernährung interessieren. Wenn euch das Buch interessiert, findet ihr es hier auf Amazon.

Über Kinga Sadovskaia

Kinga Sadovskaia 17 Jahre alt und seit 2020 e4sy Redakteurin. Momentan Schülerin und arbeitet an ihrem Abitur. Ihre Freizeit verbringt sie am Liebsten mit lesen, schreiben und musizieren.

Auch ansehen

Buchrezension Built through Courage von Dave Hollis

Buchrezension: Built through Courage von Dave Hollis

Das Paar Hollis war sehr bekannt für ihr gemeinsames Imperium als Influencer und Coaches, doch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.