Holzkern – Eine Uhr aus Holz?

uhr holzkern

Wer in den letzten Wochen auf Facebook, Instagram oder Twitter unterwegs war, dem ist bestimmt Werbung des Unternehmes Holzkern aufgefallen. Das Unternehmen wirbt damit, Uhren aus dem nachhaltigen Rohstoff Holz zu bauen. Doch was taugen die Uhren aus Holz und sind sie qualitativ genauso gut wie eine „normale“ Uhr? Wir haben den Test gemacht und klären euch auf.

Freitagnachmittag, 16:02 Uhr – Endlich habe ich ein Paket im Briefkasten! Inhalt des Paketes? Die „Route 66“ Uhr vom Unternehmen Holzkern. Doch es nicht der Anblick, sondern das Gefühl, dass mich erstaunt, als ich die Uhr probeweise um mein Handgelenk lege. Die ist ja wirklich aus Holz! Mir war durchaus bewusst, dass das Unternehmen auf Nachhaltigkeit setzt, doch die Tatsache, dass das komplette Gehäuse der Uhr aus Echt-Holz besteht, ist zunächst ein wenig irritierend.

Was ist Holzkern?

Doch alles der Reihe nach: Holzkern ist ein Startup, was sich 2015 gegründet hat, um die Nachhaltigkeit von Produkten auch im Bereich von Accessoires sicherzustellen. Jede Uhr ist laut Website, aufgrund der Ressourcen Holz und Stein, ein Unikat. Interessant ist, meiner Meinung  nach, die Tatsache, dass jeder auch bei Holzkern eine Uhr findet, die ihm gefällt. Denn im Rahmen von Kleinserien gibt es eine schier endlose Reihe an Kollektionen. Das Besondere hierbei ist allerdings, dass Holzkeren im Gegensatz zu „konventionellen“ Uhrmachern nur Kleinserien produziert. Das bedeutet, dass die Kollektionen nur begrenzt verfügbar sind und somit die Individualität der Kunden ein Stück weit erhöht wird. Denn zugegeben: irgendwie ist es nichts Besonderes, wenn alle Leute eine Daniel Wellington Uhr besitzen. Eine Holzkern Uhr dagegen, ist allein aufgrund des einzigartigen Designs kombiniert mit der Tatsache, dass die Uhr aus Holz besteht schon etwas Besonderes!

Und die Uhr ist wirklich aus Holz?

Ja! Wobei es auch Unterschiede zwischen den Modellen gibt (dazu aber später mehr). Holzkern selber schreibt dazu folgendes auf ihrer Website: „Seit Beginn der Menschheitsgeschichte werden der Wald und seine Rohstoffe als natürliche Ressource genutzt. Im Laufe der Zeit entwickelte er sich als Teil unseres kulturellen Erbes aber auch immer mehr zu einem Ort der Erholung und Entspannung. Unsere […] sportlichen Holzuhren knüpfen an die erholsamen Bestandteile des Waldes an und geben Ansporn für den idealen Weg, um seinen Kopf vom Alltagsstress frei zu bekommen…“. Denn ganz nebenbei möchte Holzkern durch das ungewöhnliche Design auch einen Symbolcharakter darstellen um ein bewussteres und achtsameres Zeiterleben (z.B mit Freunden, in der Natur oder Dingen, die einem Freude bereiten) zu ermöglichen. Die Philosophie kombiniert mit dem Holzaspekt macht die Marke zu etwas Herausragendem in der Accessoire-Szene.

Was macht „deine“ Uhr so besonders?

Von Holzkern besitze ich die „Route 66“, benannt nach dem amerikanischen Highway, der für viele Menschen DAS Symbol von Freiheit und Abenteuer ist. Das Gehäuse besteht aus schwarzem Sandelholz, einer Holzart die vor allem in Nordeuropa zu finden ist und durch seine gute Verarbeitungsqualität besticht. Das Gehäuse ist die perfekte Kombination aus etwas Dezentem gepaart mit etwas Außergewöhnlichem. Allerdings besteht (wie oben bereits erwähnt) nicht die komplette Uhr aus Holz. Bei anderen Modellen ist sogar das Armband aus meinem neuen Lieblings-Rohstoff. Bei der „Route 66“ ist es ein schlichtes, aber hochwertiges Lederarmband. Für Profis zählen allerdings nicht nur ein hochwertiges Gehäuse und ein gut verarbeitetes Armband, sondern auch ein präzise funktionierendes Uhrwerk. Die „Route 66“ ist mit einem Quarzuhrwerk von der Firma Seiko ausgestattet und läuft auf die Sekunde genau.

Und was kostet so eine Uhr?

Zugegeben: Mit 189 Euro ist die Route 66 kein Schnäppchen, allerdings für eine derart gut verarbeitete Uhr auch keine Unsumme. Hierbei sei angemerkt, dass man ein wirklich sehr hochwertiges Produkt erwirbt, das zudem auch noch nachhaltig ist. Und designtechnisch ist die Uhr wirklich ein Hingucker: Wer eine Holzkern am Arm trägt, der kann sich sicher sein, mindestens einmal mit „Ist die Uhr wirklich aus Holz?!“ angesprochen zu werden.

Fazit

Ich bin allen voran von der Uhr, viel mehr aber auch von der Marke Holzkern an sich komplett überzeugt. Die Kombination aus Exklusivität, kombiniert mit herausragendem Design zu einem erträglichen Preis, ist meiner Meinung nach etwas Einzigartiges. Nicht zu vernachlässigen ist aber auch der Nachhaltigkeitsaspekt der Produkte. Die Idee, Accessoires aus nachhaltigen Rohstoffen zu produzieren, finde ich fantastisch und empfehlenswert nachzumachen.

Hab ich euch für Holzkern begeistern können? Falls ja, hier einmal der Link zu Amazon und ihrem Shop holzkern.de.

Bildquelle: holzkern.de

Jonah Grütters

Jonah ist 20 Jahre alt und Redakteur bei E4SY. Er studiert Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Seine Freizeit verbringt er mit Kampfsport, Schwimmen, Klavier spielen, Hochschulpolitik und Gaming.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen