0:1 gegen Mexiko: Deutschland verpatzt WM-Auftakt

0 zu 1 gegen Mexiko Deutschland verpatzt WM-Auftakt

Deutschland verpatzt zum ersten Mal seit 1982 wieder einen WM-Auftakt und verliert das erste Gruppenspiel. Gegen Mexiko gab es mit der 0:1-Niederlage den ersten Dämpfer für das DFB-Team.

Die erste Hiobsbotschaft für die deutsche Nationalmannschaft gab es allerdings bereits am Mittag vor der Partie. Stammlinksverteidiger Jonas Hector vom 1. FC Köln fällt auf Grund eines grippalen Infekts für das Spiel aus. Die Frage, wer für ihn in die Abwehrkette rutschen sollte, wurde vom DFB aber schnell geklärt. Schließlich hat Nationaltrainer Joachim Löw extra für solche Fälle alle Positionen doppelt besetzt. So kam Marvin Plattenhardt gegen Mexiko unverhofft zu seinem WM-Debüt.

Doch die Mexikaner begannen druckvoll und waren völlig unbekümmert der Tatsache, dem amtierenden Weltmeister gegenüber zu stehen. Dass sie hoch stehen und aggresiv pressen würden, war auch vor dem Spiel bekannt. Allerdings nicht, dass sich das DFB-Team davon beeindruckt zeigen würde. Dementsprechend gehörte die Anfangsviertelstunde den Mexikanern. An der schlussendlichen Präzision mangelte es zunächst allerdings noch beiden Mannchschaften. Während Mexiko sich mehr und mehr um einen Treffer bemühte und immer wieder gefährlich zu Kontern kam, zeigte das deutsche Spiel dagegen vor allem in der ersten Halbzeit ein von Körpersprache verlassenes Team. Dazu eine instabile Defensive, erdrückt von der Masse an eigenen Offensivkräften. Passend dazu: Offensivmann Mesut Özil, der beim Gegentreffer durch den Mexikaner Hirving Lozano in der 35. Minute nach einem schnellen Konter der Mittelamerikaner noch am nächsten zum Gegner steht. Da war es nun also passiert. Deutschland lag hinten und lief einem Rückstand hinterher. Mexiko spielte die Führung dagegen perfekt in die Karten ihrer konterbetonten Spielweise. Kurz nach dem Gegentreffer sorgte Toni Kroos mit einem direkten Freistoß zwar nochmal für Gefahr im deutschen Offensivspiel, Mexikos Keeper Ochoa konnte den Einschlag allerdings gerade noch so verhindern.

Nach der Pause sollte sich das Spiel der Deutschen zwar etwas bessern, der Ausgleich ihnen aber verwehrt bleiben. Das DFB-Team belagerte teilweise minutenlang das mexikanische Tor ohne wirklich gefährlich zum Abschluss zu kommen. Die offensiven Wechsel mit Reus, Gomez und Brandt brachten gegen Mitte und Ende der zweiten Hälfte nochmal frischen Wind in die Partie, konnten aber auch nicht für das 1:1 sorgen. Auf der anderen Seite hatte Mexiko dagegen sogar einige Male das 0:2 auf dem Fuß. Dort scheiterten sie aber an ihrem eigenen Abschluss. Damit verliert die deutsche Nationalmannschaft das erste Mal seit 1982 ein WM-Auftaktspiel und steht bereits am Samstagabend gegen Schweden vor einem kleinen Endspiel.

Cornelis Mißfeldt

Cornelis ist 18 Jahre alt und Redakteur bei E4SY. Er hat in diesem Jahr sein Abitur gemacht und interessiert sich in seiner Freizeit für American Football, Fußball und Gaming.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen