Finanzministerium sieht wegen Schäuble „bleibende Verpflichtung“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Bundesfinanzministerium will sich weiter am früheren Finanzminister Wolfgang Schäuble, der am Dienstagabend verstorben war, orientieren. „Seine konsequente Haltung ist uns eine bleibende Verpflichtung“, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung des Ministeriums, die namentlich nicht unterzeichnet war. Schäuble habe als Bundesminister der Finanzen „in herausfordernden Jahren nicht nur für die Fiskalpolitik Deutschlands, sondern ganz Europas Maßstäbe gesetzt“.

Das Bundesministerium der Finanzen werde ihm ein ehrendes Andenken bewahren, es wurde Trauerbeflaggung angeordnet. Schäuble war von 2009 bis 2017 Finanzminister und berüchtigt für seine strenge Finanzdisziplin und Kämpfer für die „schwarze Null“: jahrelang gelang es ihm, keine neuen Schulden zu machen.

Foto: Wolfgang Schäuble (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bauministerin Geywitz begrüßt Einigung zur Mietpreisbremse

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) hat die Einigung in der Ampel-Koalition auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert