Rise of Industry – Wir testen die neue Wirtschaftssimulation

Rise of Industry - Die neue Wirtschaftssimulation im Test

Bereits seit knapp einem Jahr ist “Rise of Industry” als Early-Access-Spiel im Steam-Store erhältlich. Wir haben das Spiel angespielt und verraten Euch, wie uns die neue strategische Wirtschaftssimulation gefällt.

Rise of Industry – Die neue Wirtschaftssimulation

Seit knapp einem Jahr ist Rise of Industry im Steam-Store erhältlich und befindet sich nach wie vor in einer spielbaren Alpha-Version. Entwickelt wird das Spiel von Dapper Penguin Studios und war zuvor als Pre-Alpha-Version auf itch.io erhältlich. Dort wurde das Spiel zum meistgekauften Spiel 2017 und landete ein Jahr später bei Steam. Nun haben wir uns dem Spiel angenommen und verraten Euch, wie uns das Spiel beim testen gefallen hat.

In Rise of Industry ist es deine Aufgabe als Unternehmer Fabriken zu bauen, Transportwege festzulegen, Rohstoffe und komplexe Produkte herzustellen und deinen Handel mit ihnen zu organisieren. Das Spiel bietet dabei unglaublich viele verschiedene Möglichkeiten ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, sodass der Spielspaß auch bei mehrmaligem Spielen nicht vergehen soll. So kannst du insgesamt über 100 verschiedene Produkte herstellen und verkaufen, kannst dich dabei auf immer andere Produktlinien spezialisieren und hast dabei starke KI-Verhandlungspartner und Konkurrenten.

Hier zeigen wir dir bereits einige Screenshots des Spiels:

So spielt sich Rise of Industry

Rise of Industry ist zu Beginn trotz eines Tutorials noch sehr komplex und es dauert eine Weile, bis man sich die Grundlagen des Spiels angeeignet hat. Zwar hat man auch nach den ersten Spielstunden noch nicht jedes Produkt kennengelernt und mit Sicherheit habe ich auch noch nicht die effizientesten Transportwege meiner Produkte zum nächstgelegenen Markt gefunden, doch der Aufbau eines kleinen Wirtschaftsimperiums macht dennoch sehr viel Spaß.

Kleine Flüchtigkeitsfehler im Straßenbau oder im Erstellen der Zielorte für Produkte aus Produktion oder Lager haben mich zu Beginn noch sehr verzweifeln lassen, weil ich schlichtweg nicht wusste, warum meine Produkte nicht da ankommen und weiterverarbeitet wurden, wie ich das gerne wollte. Doch nach diesen Anfangsschwierigkeiten macht das Spiel eine Menge Freude und ich sehe auch noch kein Ende, da dieses Spiel immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen zu bieten hat.

Ich kann das Spiel, auch wenn es bisher immer noch in der Entwicklungsphase ist und damit sicher noch eine Menge Verbesserungen bekommen wird, sehr empfehlen. Mir macht das Spielen eine große Freude und durch die vielen Möglichkeiten und modernen KI-Konkurrenten ist auch auf lange Sicht, keine Langeweile zu erwarten.

Das Spiel ist für 22,99 Euro hier bei Steam erhältlich.

Simon Becker

Simon ist 21 Jahre alt und Redakteur bei E4SY. Er studiert in Hamburg Sozialökonomie und arbeitet als Fußballtrainer.

1 Antwort

  1. Simon sagt:

    “Rise of Industry” wird die aktuelle Early-Access-Phase am 2. Mai 2019 verlassen und für Windows-PC, Mac und Linux erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen