Autoexperte sieht Chancen nach Fusion von PSA und Fiat Chrysler

Amsterdam (dts Nachrichtenagentur) – Autoexperte Stefan Bratzel schätzt angesichts global zurückgehender Nachfrage in der Automobilbranche die Wettbewerbschancen im Verbund größer ein als alleine. Mit der Fusion PSA und Fiat Chrysler ergeben sich neue Möglichkeiten, sagte Bratzel dem Deutschlandfunk. So könne man mit einem weiteren Player, der “vier, fünf Millionen Absatzzahlen” habe, diese Entwicklungskosten auf mehr Stück verteilen und habe auch mehr “Gelder, um vielleicht einen ganz spezifischen Elektrobaukasten zu entwickeln”.

Allerdings sei die Erhaltung von Standorten nicht sicher. “Auf lange Sicht kann das keiner garantieren. Man kann Standorte nur dann erhalten, wenn man hoch wettbewerbsfähig ist”, so der Automobilexperte.

Foto: Straßenverkehr, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bundesregierung: Bis zu 30.000 Euro Soforthilfe für Opfer-Angehörige von Hanau

Berlin/Hanau (dts Nachrichtenagentur) – Der Opferbeauftragte der Bundesregierung, Edgar Franke (SPD), hat den Angehörigen der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen