Detmold: Kleinkind getötet – 15-jährige Verdächtige festgenommen

Detmold (dts Nachrichtenagentur) – In einem Mehrfamilienhaus in Detmold in der nordrhein-westfälischen Region Ostwestfalen-Lippe ist am Mittwoch ein dreijähriges Kleinkind getötet worden. Tatverdächtig sei die 15-jährige Halbschwester des Opfers, teilte die Polizei mit. Diese sei nach der Tat in unbekannte Richtung geflüchtet.

Laut eines Berichts des Fernsehsenders n-tv wurde sie aber am Donnerstagvormittag festgenommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand gehen die Beamten davon aus, dass die Jugendliche ihren Halbbruder am Mittwochabend mit einem Messer getötet hat. Die Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar und sind Gegenstand andauernder Ermittlungen.

Foto: Polizeiabsperrung, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bund, Länder und Fraktionen ringen um Details zur „Notbremse“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bei der geplanten „Bundes-Notbremse“ der Bundesregierung hakt es hinter den Kulissen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.