Ratgeber - So setzt man Kleidung auf Fotos in Szene

Ratgeber – So setzt man Kleidung auf Fotos in Szene

Der Bereich der Produktfotografie ist im Allgemeinen schon sehr komplex. Eine besondere Herausforderung stellen allerdings die Produktfotos für den Textilbereich dar. Schließlich kann nicht jeder auf ein professionelles Model zurückgreifen, welches für eine ansprechende Präsentation der Kleidungsstücke sorgt.

Diejenigen, die in ihrem Auktionshaus oder einem Online-Shop Textilien zeigen und anbieten möchten, können auf zwei hilfreiche Lösungen zurückgreifen, wodurch ihre Produktfotos fast wie durch einem professionellen Fashion Fotograf aufgenommen wirken.

Schneiderpuppe als Hilfe für das Fotografieren von Textilien

Wenn eine Schneiderpuppe zur Verfügung steht, kann diese hervorragend für das Ablichten von Textilien verwendet werden – schließlich kommt die Wirkung von Kleidungsstücken immer am besten und natürlichsten zur Geltung, wenn diese angezogen gezeigt werden. Das gewünschte Kleidungsstück muss dafür einfach auf die Schneiderpuppe gezogen werden.

Vorteilhaft ist dies auch deshalb, da die Puppe mobil ist und so flexibel vor dem jeweiligen Wunschhintergrund platziert werden kann. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Ausleuchtung der Kleidung optimal ist. Gut dafür eignet sich der Balkon oder der Garten, da so das natürliche Licht perfekt ausgenutzt werden kann.

Wird eine geringe Schärfentiefe und ein kleines Teleobjektiv für die Fotografie verwendet, können die Motive herausgestellt werden, indem der Hintergrund unscharf wird. So können besonders Accessoires, wie Schulter- oder Handtaschen optimal inszeniert werden. Wird die Schneiderpuppe in unterschiedliche Richtungen gedreht, ändern sich die Betrachtungswinkel.

Mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms können im Anschluss ausgewählte Bildbereiche freigestellt und so ein Produktfoto mit hoher Aussagekraft geschaffen werden.

Der Tisch als Hilfe für die Produktfotografie von Textilien

Ist keine Schneiderpuppe zur Hand, können die Textilien natürlich auch auf einem Tisch fotografiert werden. Die Kleidungsstücke werden dazu flach auf dem Tisch ausgebreitet. Sehr flache Tische sind für die Produktfotografie besonders gut geeignet, da es empfehlenswert ist es, die Motive von oben aufzunehmen – nachdem etwaige Falten beseitigt wurden. Wird ein herkömmlicher Küchen- oder Wohnzimmertisch genutzt, kann eine kleine Leiter dabei helfen, einen ausreichenden Abstand zum Tisch zu erreichen.

Auf eine optimale Ausleuchtung darf auch bei dieser Variante nicht verzichtet werden. Ein Aufsteckblitz ist dabei, neben der normalen Beleuchtung des Raumes oder dem integrierten Blitz der Kamera, die beste Wahl. Besonders Bettwäsche, Tücher und Hosen können flach ausgebreitet auf einem Tisch sehr gut fotografiert werden.

Sollen allerdings Blusen oder Jacken auf dem Tisch abgelichtet werden, braucht es ein wenig mehr Geschick, damit eine ansprechende und verkaufsfördernde Präsentation gelingt. Zum einen sollte natürlich einmal die Gesamtansicht aufgenommen werden, zum anderen aber auch die Details in größerer Aufnahme. Zu diesen wichtigen Details zählen beispielsweise das Innenfutter, prägnante Accessoires oder wichtige Details, wie außergewöhnliche Knöpfe. Wichtig ist, dass diese Details möglichst nah fotografiert werden. Der Käufer profitiert davon in hohem Maße, da er sich so eine genaue Vorstellung über die Ware machen kann.

In einem Lichtzelt lassen sich besonders gut Schuhe und Handtaschen fotografieren. Es ist durchaus auch möglich, an den Bildrändern zurückhaltende Dekorations-Elemente zu platzieren. Sollen bestimmte Produkte zum Beispiel hauptsächlich in der Weihnachtszeit beworben werden, eignen sich ein Tannenzweig, eine Christbaumkugel oder eine kleine Kerze optimal. Auch die Bilder, die mit Hilfe des Tischs aufgenommen wurden, können nachträglich durch die entsprechende Bildbearbeitung perfektioniert werden.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

splashfotografie foto wasser cool

Bildaufnahmen in Europa – Das Copyright und seine Tücken

Der Fotoapparat oder das Fotohandy sind im Urlaub oder auf Reisen ständige Begleiter. Schließlich möchte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.