Rangnick will nicht Bayern-Trainer werden

München (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Entlassung von Niko Kovač als Cheftrainer des FC Bayern München will Ralf Rangnick offenbar nicht dessen Nachfolger werden. “Nein, Ralf Rangnick steht nicht zur Verfügung”, sagte Rangnicks Berater Marc Kosicke der “Bild”. Man glaube nicht, dass das, was Rangnick mitbringe, derzeit bei den Bayern gesucht werde. “Und darum macht es keinen Sinn, konkrete Gespräche zu führen”, so Kosicke weiter. Zuvor hatte bereits Thomas Tuchel deutlich gemacht, aktuell nicht an dem Trainerposten bei den Bayern interessiert zu sein. Als weitere mögliche Kandidaten für die Kovač-Nachfolge gelten unter anderem Ajax-Coach Erik ten Hag, der aber aktuell wohl nicht zu haben ist, sowie der ehemalige Arsenal-Trainer Arsène Wenger. Der deutsche Rekordmeister hatte sich am Sonntag von Kovač getrennt.

Foto: Ralf Rangnick, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Die Bayern auf den Spuren von Real Madrid?

Der FC Bayern ist derzeit das Nonplusultra im europäischen Klubfußball. Nach dem Gewinn der Meisterschaft, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.