Welche Farbe sollte man tragen, um gut auszusehen

Welche Farbe sollte man tragen, um gut auszusehen?

Welche Rolle spielt die Farbe dabei, dass wir uns attraktiv fühlen und einen positiven Eindruck bei anderen hinterlassen? Die Antwort ist: Eine wichtige, obwohl viele Menschen die Bedeutung von Farben unterschätzen.

Glücklicherweise gibt es einige einfache Basics dazu, welche Farben uns optisch aufblühen lassen und wie wir das Beste aus unserem Typ machen, zu jedem Anlass.

Gut aussehen bei Wind und Wetter – Auch an tristen Tagen macht die Farbe der Kleidung einen Unterschied

Gut aussehen, das ist nicht nur zu speziellen Events und bei perfektem Wetter möglich. Auch an tristen und kühlen Tagen, an denen das Wetter alles andere als einladend ist, können wir mit einfachen Mitteln gut aussehen, sofern wir zum richtigen Kleidungsstück und der passenden Farbe greifen.

Dabei geht es nicht nur um die Außenwirkung, sondern auch darum, dass wir uns selbst besser fühlen und selbstbewusster durch die Welt gehen.

Ein zentrales Kleidungsstück, um die Laune zu an grauen Tagen zu heben, ist die Regenjacke. Wer zu einem Kleidungsstück aus der Kategorie Regenjacke Damen greift und dabei auf Farben setzt, die sowohl den eigenen Typ optimal hervorheben als auch die Laune steigern, kommt optimal durch Regen, Wind und Wetter.

Es lohnt sich deshalb bei Regenjacke Damen vorbeizuschauen, denn für jede Frau gibt es auch bei funktionaler Kleidung die richtige Farbe und den passenden Schnitt.

Die verschiedenen Farbtypen – Wem stehen welche Farben?

Jeder Mensch ist individuell und einzigartig. Dennoch lassen sich die meisten von uns in verschiedene Grundtypen einteilen. Wer weiß, welchem Farbtyp er oder sie am ehesten entspricht, ist auf dem besten Weg seinen Look durch die passenden Farben optimal in Szene zu setzen. Die vier Grundfarbtypen sind:

Der Frühlingstyp

Der Frühlingstyp hat eine frische, helle Hautfarbe mit rosigen Untertönen, nicht selten auch Sommersprossen. Menschen mit diesem Farbtyp haben oft blondes oder rotes Haar und blaue oder grüne Augen. Die besten Farben für den Frühlingstyp sind kräftige, lebendige Farben wie Gelb, Grün und Pink. Auch Blau und Lila stehen dem Frühlingstyp gut. Im Gegensatz zu den meisten anderen Farbtypen stehen dem Frühlingstyp auch Pastelltöne.

Der Sommertyp

Die Haut des Sommertyps hat einen kühlen Unterton und kann sowohl hell als auch dunkel sein. Generell ist die Haut des Sommertyps wenig anfällig für Sonnenbrand, auch wenn sie hell ist. Menschen mit diesem Farbtyp haben oft aschiges blondes oder braunes Haar und blaue oder graue Augen. Die besten Farben für den Sommertyp sind kühle, intensive Pastelltöne. Auch Beige, Creme und Champagner sind gute Farben für den Sommertyp. Alle Farben mit bläulichem und kühlem Unterton stehen dem Sommertyp in der Regel gut.

Der Herbsttyp

Der Herbsttyp hat eine warme Hautfarbe mit goldenen Untertönen. Menschen diesen Farbtyps haben oft braunes oder rötliches Haar und braune oder grüne Augen. Die Farben, die den Herbsttyp strahlen lassen, sind warme Töne wie Rot, Orange, Braun und Gold. Auch kräftige, erdige Farben wie Grün, Dunkelblau und Ocker stehen dem Herbsttyp gut.

Der Wintertyp

Der Wintertyp hat eine kühle Hautfarbe mit blassen Untertönen. Das berühmte Schneewittchen steht oft sinnbildlich für den Wintertyp. Der kühle Hautton des Wintertyps kann aber auch sehr dunkel sein. Menschen mit diesem Farbtyp haben oft dunkle Augen und dunkles Haar, manchmal aber auch sehr helle Augen. Die besten Farben für den Wintertyp sind kräftige, kühle Farben wie Blau, Schwarz, Dunkelgrau und Dunkelgrün. Auch Metallic-Farben wie Silber stehen dem Wintertyp gut.

Die Bedeutung der Farben für innere und äußere Schönheit

Die Farbe der Kleidung spielt eine wichtige Rolle bei unserer Attraktivität. Indem wir die Farben unserer Kleidung auf unseren Farbtyp und den Anlass abstimmen, können wir das Beste aus uns machen und einen positiven Eindruck hinterlassen.

Sich über die verschiedenen Farbtypen und die passenden Farben für die Kleidung zu informieren, ist eine einfache Möglichkeit sowohl unsere Attraktivität als auch unser Wohlbefinden und Selbstbewusstsein schnell und dauerhaft zu steigern und deshalb unbedingt empfehlenswert.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

Ein überblick über die Geschichte der Poloshirts

Ein Überblick über die Geschichte der Poloshirts

Das Polo wurde in den 1920er Jahren von einem französischen Tennismeister entworfen: Lacoste. Er trug …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert