10 Grundsätze der persönlichen Hygiene

Der entscheidende Schritt zur Aufrechterhaltung Ihrer allgemeinen Gesundheit und Ihres Wohlbefindens ist die Aufrechterhaltung einer angemessenen persönlichen Hygiene. Gute Hygiene stärkt Ihr Selbstvertrauen, indem Sie sich sauber halten. Es wirkt sich positiv auf Ihre Beziehungen aus und verringert das Risiko von bakteriellen Erkrankungen und schädlichen Erkrankungen, die durch schlechte Hygiene entstanden sind.

Der entscheidende Schritt zur Aufrechterhaltung Ihrer allgemeinen Gesundheit und guten persönlichen Hygiene ist der einzige Weg, sich vor Krankheiten wie Gastroenteritis und häufigen Grippe- oder Stauballergien zu schützen. Wenn Sie nach draußen reisen, sollten Sie immer ein paar kleine Toilettenartikel mitnehmen. Sie können kein Wasser finden, daher ist es besser, Desinfektionsmittel oder Papiertücher bei sich zu haben. Es gibt eine große Auswahl an kleinen Beuteltaschen online. Überprüfen Sie Falconi und erhalten Sie eine flaconi gutschein 20€ als Bonus für Ihre Hygiene.

Durch häufiges Waschen Ihrer Hände mit Seife werden Keime entfernt, die zur Ursache Ihrer Krankheit wurden. Durch die Aufrechterhaltung einer guten persönlichen Hygiene tragen Sie auch dazu bei, andere vor der Ausbreitung von Krankheiten zu schützen.

  1. Warum ist persönliche Hygiene wichtig?

Gute Hygiene ist wichtig, weil sie verhindert, dass Sie und Ihre Lieben Keime bekommen oder Infektionskrankheiten verbreiten. Die Keime können durch Berühren weitergegeben werden und viele Krankheiten verursachen. Händeschütteln mit anderen Menschen, Kot auf die Hände bekommen, mit kontaminierten Lebensmitteln in Kontakt kommen und mit schmutzigen Bereichen oder Gegenständen in Kontakt kommen.

Zu den Bedingungen, die aufgrund geringer persönlicher Hygiene auftreten, gehören:

⦁             Durchfall, Magenprobleme durch Essen mit schmutziger Hand

⦁             Infektionen der Atemwege, einschließlich Erkältungen und Grippe durch Berühren der Nase

⦁             Wurmbedingte Zustände wie Fadenwürmer, schmutzige Bettwäsche

⦁             Krätze durch Kontakt mit unhygienischen Personen

⦁             Trachom, eine Augeninfektion, die zur Erblindung führen kann

⦁             Tinea oder Fußpilz wegen schmutziger Füße

⦁             Kariesmangel oder Mundhygiene

Lassen Sie uns einige Möglichkeiten diskutieren, wie Sie die richtige persönliche Hygiene üben können.

Waschen Sie Ihre Hände häufig:

Hände sind der häufigste Keimträger. Hände waschen ist der einzig wirksame Weg, um die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung der Krankheit zu verringern. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hände richtig waschen, um effektive Ergebnisse zu erzielen und Keime zu minimieren.

⦁             Befeuchten Sie Ihre Hände mit sauberem Wasser und waschen Sie sie dann mit Seife oder einem Händedesinfektionsmittel auf Alkoholbasis.

⦁             Schäumen Sie es ein, indem Sie es gründlich mit Seife zwischen den Fingern und dem Handrücken einreiben.

⦁             Schrubben Sie Ihre Hände mindestens 20 Sekunden lang und reinigen Sie Ihre schmutzigen Nägel nach Möglichkeit mit einer Bürste.

⦁             Spülen Sie Ihre Hände gut aus.

⦁             Trocknen Sie Ihre Hände mit einem Handtuch oder trocknen Sie sie an der Luft.

Nun die Frage, wann Sie Ihre Hand waschen sollen? Wasch deine Hände:

⦁             vor und nach dem Essen oder Kochen

⦁             nach dem Wechsel der Babywindel

⦁             nach dem Berühren einer kranken Person oder dem Aufräumen von Erbrochenem

⦁             nach dem Schleim die Nase putzen

⦁             nach der Behandlung von Schnitten oder Verletzungen

⦁             nach dem Reinigen von Müll, schmutzigen Oberflächen oder Gegenständen

⦁             nach dem Kontakt mit Ihren Haustieren oder Nutztieren

  1. Baden

Wenn Sie ein Bad nehmen, reinigen Sie Ihren Körper und waschen abgestorbene Hautzellen und Schmutz weg. Es hilft, die Ausbreitung von Krankheiten zu bekämpfen. Für Erwachsene und insbesondere für diejenigen mit Outdoor-Aktivitäten wird empfohlen, täglich zu duschen oder mindestens zweimal pro Woche ein Bad zu nehmen, um Keime zu entfernen und die positiven Effekte mit gesunder Hygiene zu erzielen.

  1. Putz dir die Zähne

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Zähne zweimal täglich putzen, einmal nach dem Frühstück am Morgen und einmal in der Nacht nach den vollständigen Mahlzeiten des ganzen Tages, um eine gute Mundhygiene aufrechtzuerhalten. Halten Sie außerdem einen Zeitplan für Ihre regelmäßigen zahnärztlichen Untersuchungen ein.

  1. Zahnseide täglich

Neben dem Zähneputzen ist es auch wichtig, die Zähne einmal täglich zu putzen, um eine optimale Mundhygiene zu gewährleisten. Nur wenige kleine Lebensmittelpartikel können nicht mit einer Bürste ausgegraben werden. Zahnseide kann Ihnen helfen, all diese Dinge loszuwerden.

  1. Pass auf deine Nägel auf

Fügen Sie es Ihrer Wochenendaufgabe hinzu. Das Reinigen und Trimmen Ihrer Nägel verringert nicht nur das Risiko von Hängenägeln, sondern schützt sie auch vor infizierten Nagelbetten. Trocknen Sie Ihre Nägel nach jedem Waschen richtig, um Pilzinfektionen zu vermeiden.

  1. Tragen Sie saubere Kleidung:

Wenn Sie Ihre Kleidung waschen, bleiben sie frei von krankheitsverursachenden Keimen. Waschen Sie sie nach dem Tragen mit einem hervorragenden antibakteriellen Reinigungsmittel und trocknen Sie sie sofort nach dem Spülen ab. Hänge sie in die Sonne; Es wird einige krankheitsverursachende Keime und Parasiten abtöten. Da Keime meist an feuchten und feuchten Orten wachsen. Schmutzige Kleidung kann Bakterien enthalten, die zu Körpergeruch oder sogar zu Hautallergien führen können.

  1. Bedecken Sie Ihren Mund

Wenn Sie auf sich selbst aufpassen, liegt es auch in Ihrer Verantwortung, sich um andere zu kümmern. Denken Sie also daran, wenn Ihr Husten oder Niesen Ihren Mund bedeckt. Es ist wichtig zu vermeiden, dass sich Keime um Sie herum ansammeln.

  1. Holen Sie sich erholsamen Schlaf:

Ausreichender Schlaf wird in der Tat ein guter Anfang sein. Ein erholsamer und ruhiger Schlaf ist für Ihr Wohlbefinden unerlässlich, unabhängig von Ihrem Alter. Es wird allen Erwachsenen empfohlen, zwischen sechs und acht Stunden pro Nacht zu schlafen. Welches ist richtig für die Entspannung von Körper und Geist.

  1. Erstellen Sie eine Routine:

Die Auflistung einer wichtigen Aufgabe ist Teil Ihres Lebens. Erstellen Sie nun eine Liste Ihres Prozesses zur Aufrechterhaltung einer guten persönlichen Hygiene. Machen Sie entweder eine mentale Checkliste oder schreiben Sie sie in Ihr Erinnerungsbuch. Auf diese Weise werden Sie sich an die Schritte erinnern und diese im Gleichgewicht halten, um sauber und gesund zu bleiben.

  1. Besuche den Arzt:

Essen, Einkaufen oder Abhängen mit Freunden, regelmäßige Termine im Gesundheitswesen sind ebenfalls wichtig, um Teil Ihres Lebens zu sein. Dies hilft Ihnen, diese Infektionen und Krankheiten frühzeitig zu erkennen, und es wird Ihnen leichter fallen, sie in einem frühen Stadium zu behandeln. Besuchen Sie Ihren Arzt, wenn Sie ein noch so kleines Problem haben, und planen Sie mindestens einmal im Jahr eine Routineuntersuchung mit einem geeigneten medizinischen Test.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

Jugend investiert jugendliche kinder geld anlegen investieren börse aktien wertpapiere erklärung fakten einfach verstehen

Wie baue ich mir ein Vermögen auf?

Ein kontinuierlicher Aufbau von Vermögenswerten wird immer wichtiger, ist doch die Rente für die jüngeren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.