Beruf interne Revision

Wie sich unsere Arbeitswelt in den nächsten Jahren verändern wird

Spätestens seit März 2020 schon sind die durch die Covid-19 bedingten Einschränkungen und Veränderungen auch in Europa zu spüren. Diese Pandemie hat Menschen vielerorts dazu bewegt ihren Lebensstil zu hinterfragen. So hat diese Zeit auch einen großen Einschnitt in der Arbeitswelt gehabt, spätestens dann, als es hieß es müsse vorwiegend aus dem Homeoffice gearbeitet werden. Das Arbeiten im Homeoffice war für viele Arbeitnehmer/innen eine Herausforderung, weil die einzelnen Arbeitsschritte noch nicht digitalisiert waren und in kurzer Zeit umgestellt werden mussten. Expert/inn/en sind sich einig, dass das Homeoffice, zumindest teilweise, gekommen ist um zu bleiben. Arbeitgeber/innen und Geschäftsführer/innen vieler Unternehmen spüren jetzt, dass ihre Angestellten mit dem richtigen Equipment und der richtigen Software ausgestattet auch von zu Hause aus qualitativ hochwertige Arbeit leisten können.

Das Homeoffice bringt nicht nur Vorteile für Arbeitgeber/innen, sondern auch für viele Arbeitnehmer/innen. Oft kann man ohne die vielen Kaffeepausen und den Klatsch und Tratsch des Büros von zu Hause aus Arbeitsaufträge, für die man sonst eine ganze Arbeitswoche gebraucht hätte, auch in drei oder vier Tagen erledigen. So bleibt einem ein zusätzlicher Tag, an dem man den eigenen Hobbys und anderen Interessen nachgehen kann.

Die Arbeitswelt der Zukunft wird außerdem geprägt sein durch mehr zeitliche Flexibilität, damit Notwendigkeiten wie Arzt- oder Friseurbesuche problemlos in den Alltag eingebaut werden können. Wichtig ist das Thema der zeitlichen Flexibilität vor allem für junge Eltern, die Arbeit und Familie unter einen Hut bringen müssen. Der Arbeitgeber muss also neue Wege finden, um diesen Freiraum bieten zu können.

Mit den zunehmenden gesundheitlichen Problemen vieler in Büros arbeitender Menschen, muss der Arbeitnehmer der Zukunft sicherstellen, dass hier Lösungen gefunden werden. Bei der Innenausstattung von Büros muss auf ergonomische Sitzplätze gesetzt werden, hierzu gehört zum Beispiel die Anschaffung bestimmter Bürostühle oder aber auch Stehtische. Zur Sicherstellung der Gesundheit der Mitarbeiter/innen gehört auch ein Sportangebot von Seiten des Unternehmens, etwa in Form von integrierten Sporträumen im Büro, oder aber auch in Form von Yoga- oder Pilates-Stunden.

Für die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt ist es auch für das Personalmanagement wichtig gut ausgerüstet zu sein. Arbeitsverträge, Kündigungen, Arbeitszeugnisse, Onboarding-Prozesse und dergleichen müssen schnell und effizient ablaufen. Bei dem zunehmenden Geschwindigkeit von Neuanstellungen und Kündigungen und dem ständig wechselnden Personal kann es schon einmal schwierig werden hier den Überblich zu behalten und mit allen involvierten Parteien zeitgerecht zu kommunizieren. Hier können innovative Softwareprogramme für Abhilfe sorgen. Programme von Haufe kann dabei unterstützen alle Arbeitsverträge immer auf einen Blick zu haben, Formulare zu erstellen und zu gestalten oder aber auch zum Beispiel digitale Unterschriften zu setzen.

Das Personalmanagement wird sich zukünftig auch immer mehr mit internationalen Bewerber/innen unterschiedlicher Herkunft auseinandersetzen müssen. Die Lebensläufe der jüngeren Generation sind überdies auch nicht so einfach in ein konventionelles Berufsbild einordnen. Viele haben mehrere Auslandsaufenthalte hinter sich, sind hochmotiviert und stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Hier ist das Personalwesen gefragt Job-Ausschreibungen so zu verfassen, dass sich solche Talente auch angesprochen fühlen. Andererseits ist es nicht weniger wichtig sich mit den einzigartigen Lebensläufen auch eingehend zu beschäftigen, um für das Unternehmen in Frage die bestmögliche Personalwahl zu treffen. Hier können CV-Parsing Technologien Abhilfe schaffen und die besten Kandidat/inn/en herausfiltern, bevor das Personalmanagement sie dann einzeln bewertet.

Zusammengefasst kann also gesagt werden, dass die Arbeitswelt der Zukunft digitalisierter wird, unterstützt durch neue Technologien und Softwares im Personalmanagement. Arbeitnehmer/innen werden auch immer mehr von zu Hause aus arbeiten, wofür der Arbeitgeber das notwendige digitale Equipment bereitstellen muss. Die Einteilung der Arbeitszeit wird außerdem immer flexibler werden, um Freiräume für Arbeitnehmer/innen zu schaffen und zu guter Letzt wird auch immer mehr auf eine gesunde Arbeitsumgebung und einen gesunden Lebensstil geachtet werden.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

Pumpflaschen & Seifenspender: Die Bedeutung der Farben für einen Schönheitssalon

Pumpflaschen & Seifenspender: Die Bedeutung der Farben für einen Schönheitssalon

Das menschliche Auge enthält lichtempfindliche Zellen, die für die Farbwahrnehmung verantwortlich sind (Farbrezeptoren). Diese Fähigkeit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.