Rezension - Technische Analyse der Finanzmärkte von John Murphy

Rezension – Technische Analyse der Finanzmärkte von John Murphy

Es liest sich wie ein akademisches Lehrbuch, aber wenn Sie es ernst meinen mit dem Verständnis der Theorie der technischen Analyse – Charts, Trends, Indizes, Oszillatoren und sogar Grundlagen des Geldmanagements – dann ist dieses Buch ein absolutes Muss.

Technische vs. Fundamentale Analyse ist ein heiß diskutiertes Thema, aber Techniker glauben, dass Trends bereits die zugrundeliegenden Faktoren widerspiegeln und normalerweise kann niemand alle Gründe herausfinden, warum etwas passiert ist, und bis sie es tun, ist es unmöglich, die Welle zu reiten. Also ist das Lesen von Charts der Ort, an dem das Geld liegt. Ich habe keine sehr starke Meinung zu technischen oder fundamentalen Ansätzen, um den Markt zu studieren, und habe meinen eigenen persönlichen Mittelweg, aber ich habe eine sehr starke Meinung darüber, nicht in die Aktien einzusteigen ohne Forschung, Bildung und ein System.

Die grundlegenden Konzepte des Buches sind zeitlos, wenn Sie also die Grundlagen der technischen Analyse erlernen wollen, wird Ihnen dieses Buch helfen, einige allgemeine Kenntnisse über das Thema zu erhalten. Einige vorgeschlagene Indikatoren, Oszillatoren, Geldmanagement und tatsächliche Tipps für das Trading sind manchmal veraltet, aber Sie können das allgemeine Konzept hier erhalten und beginnen, Ihren Weg nach oben zu arbeiten.

Murphy ist, bemerkenswert für das Thema, nicht zu trocken und macht einen guten Job, die Dinge zu erklären. Wo das Buch versagt (und wo die meisten Bücher dieser Art meiner Meinung nach versagen), ist, dass es seine Beispiele herauspickt und nicht viel von den Fällen zeigt, in denen die Analyse versagt oder wo sie falsch angewandt werden kann.

Es ist ein großartiges Buch für Einsteiger, mit allen wichtigen Grundlagen, die man kennen muss. Sollte man dann doch mal ein Stück tiefer gehen wollen, kann man sich ja weitere Bücher zulegen. Wenn Sie das Buch spannend findet und unser Magazin ohne zusätzliche Kosten unterstützen möchtet, finden Sie es hier auf Amazon.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

Buchtipp: Der Insasse von Sebastian Fitzek

Schon zum Ende des 18. Jahrhunderts hin faszinierten sich die Menschen mit dem Bösen, der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.