Arthrose: Gesunde Ernährung lindert Beschwerden

Arthrose gehört zu der häufigsten Gelenkerkrankung der Welt; in Deutschland allein sind etwa 5 Millionen Menschen betroffen. Meistens beginnt es mit leichtem Zwicken und Ziehen in der Hüfte oder Knie. Mit der Zeit kann es das alltägliche Leben stark beeinflussen, wenn selbst die kleinsten Bewegungen Schmerzen verursachen.

Verschiedenste Nahrungsergänzungsmittel versprechen Abhilfe, hierbei sollte man aber ganz genau hinschauen. Eine vielversprechende Möglichkeit, um eine fortschreitende Arthrose zu mildern und die Gelenke zu stärken sowie Schmerzen zu lindern, ist eine gesunde Ernährung und die richtige Art der Bewegung.

Was ist Arthrose?

Bei Arthrose handelt es sich um eine degenerative Gelenkerkrankung, die sich in Gelenkabnutzung zeigt. DIes kann altersbedingte sein, es gibt aber auch verschiedene weitere Ursachen für eine Arthrose. Zum einen können Vorerkrankungen wie Osteoporose oder Arthritis eine Gelenkabnutzung begünstigen.

Ebenso kann eine konstante Überbelastung der Gelenke ein Problem sein. Dies kann beim regelmäßigen Betreiben von Leistungsportarten vorkommen oder bei erhöhtem Körpergewicht. Die Erkrankung beginnt zunächst mit einer Knorpelschädigung, die auf Dauer auch die Knochen betrifft. Es gibt dabei verschiedene Stadien, die die Gelenkabnutzung durchläuft. Um das Fortschreiten zu verlangsamen oder ganz zu stoppen, kann mit einer gesunden Ernährung bereits einiges getan werden.

Wie gesunde Ernährung helfen kann

Die Umstellung auf eine gesunde Ernährung hat mehrere Ziele: Zum einen kann der Knorpelabbau verlangsamt werden sowie die Knorpelregeneration begünstigt. Außerdem kann Gewichtsverlust die Gelenke entlasten. Verschiedene Vitamine wie C, E und D können bei regelmäßigem Konsum die Knochen und Knorpel stärken. Sie haben zudem eine entzündungshemmende Wirkung. Eine Saftkur, bei der entsprechend vitaminreiche Säfte konsumiert werden, kann somit ein guter Einstieg in eine gesunde Ernährung sein.

Des Weiteren sind calciumhaltige Lebensmittel wie leichte Milchprodukte, pflanzliche Öle und Fisch mit Omega-3-Fettäuren zu empfehlen. Demgegenüber sollten tierische Fette gemieden werden. Eine Ernährung die aus viel Gemüse, Obst und pflanzlichen Fetten und Fisch besteht, ist somit ein sinnvoller Weg.

Ein kleiner Tipp sind noch Gewürzmischungen, die den Blutkreislauf anregen und somit auch die Durchblutung der Gelenkschleimhäute verbessern. Dies kann Schmerzen lindern. Dazu eignen sich zum Beispiel, Koriander, Muskat und Kreuzkümmel.

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel?

Gerade wenn ein erhöhter Bedarf an Vitaminen besteht, wird gerne zu Nahrungsergänzungsmittel und anderen Pülverchen gegriffen. Obwohl die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln nicht wissenschaftlich belegt ist, gibt es unzählige Erfahrungsberichte von Betroffenen. Vor allem jene Patienten, die sich damit schwertun, ihre Ernährung arthrosegerecht umzustellen, können von Nahrungsergänzungsmitteln für Arthrose wie Arthro Akut C profitieren.

Am besten wird die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit dem Hausarzt abgestimmt, besonders wenn noch weitere Medikamente regelmäßig eingenommen werden müssen.

Die richtige Bewegung

Um die Gelenke zu stärken ist zudem Bewegung ein wichtiger Aspekt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass verletzungsintensive Sportarten, die die Gelenke stark belasten, gemieden werden sollten. Dazu gehören unter anderem Fußball und Handball. Krankengymnastik kann hingegen eine gute Möglichkeit sein, die richtigen Übungen für die jeweiligen Beschwerden zu finden. Außerdem begünstigt die falsche Haltung ebenfalls Schmerzen und die Abnutzung der Gelenke. Dies zu korrigieren oder noch besser vorzubeugen, ist demnach ein wichtiger Schritt bei der Behandlung von Arthrose.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

Tafeln wollen staatliche Hilfe bei Verteilung von Lebensmitteln

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Dachverband der deutschen Tafeln fordert staatliche Unterstützung für die Verteilung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.