Das hilft wirklich gegen Rückenschmerzen

Das hilft wirklich gegen Rückenschmerzen

Die Rückenschmerzen sind nicht mehr auszuhalten? Im Folgenden verschiedene Maßnahmen, um bei den aktiven Beschwerden Linderung zu schaffen. Weitere Informationen auch unter: healthcanal.com/de/gesundheit/cbd-oel-erfahrungen.

Oftmals klingen akute Beschwerden im Rückenbereich innerhalb weniger Tage wieder von selbst ab. Sind die Schmerzen in den ersten Stunden jedoch derart stark, dass es bei jeglicher Bewegung schmerzt, so sollte dem Körper die nötige Ruhe gegönnt werden. Dennoch ist es aber wichtig, eine längere Bettruhe zu vermeiden, da diese die Schmerzen sogar noch verstärken kann. Stattdessen sollte sich trotz der Rückenbeschwerden so gut wie möglich bewegt werden, auch sollten die normalen Alltagsaktivitäten beibehalten werden.

Helfende Wärme

Gerne darf sich bei Rückenschmerzen mit Wärme geholfen werden – beispielsweise mit einer Wärmflasche oder einem Vollbad. Sinnvoll sind auch Übungen, welche entspannend und durchblutungsfördernd wirken. Ein rezeptfreies Schmerzmittel kann zur Linderung der Schmerzen verhelfen und es ebenso erleichtern, sich zu entspannen und weiterhin aktiv zu bleiben. Schmerzmittel sind allerdings keinesfalls länger als zwei bis drei Tage einzunehmen.

Übung: Stufenlagerung

Bei dieser Übung ist sich flach auf den Rücken zu legen – bestenfalls auf eine warme Decke – und die Beine hochzulegen. Die Unterschenkel sind im rechten Winkel zu den Oberschenkeln auf einer höheren Ablage zu lagern. Die Ablage sollte so hoch sein, wie die Oberschenkel lang sind – beispielsweise eignet sich hierfür das Sofa, ein niedriger Hocker oder auch ein Wasserkasten mit einer zusätzlichen Kissenauflage.

Leichte Bewegung

Sind die starken akuten Schmerzen erst einmal abgeklungen und ist der Körper wieder etwas beweglicher, so sollte es nun mit einem Spaziergang versucht werden. Oftmals wird bei akuten Rückenbeschwerden ein längeres Stehen oder Sitzen vermieden, das Gehen wird allerdings als relativ angenehm wahrgenommen. Zudem hilft ein Spaziergang dem Rücken, da hierbei die Muskulatur gelockert und ebenso die Wirbelgelenke bewegt werden.

Wann ist der Arzt aufzusuchen?

Beträgt die Dauer der Beschwerden länger als drei Tage und treten diese weiterhin unvermindert stark in Erscheinung, so sollte der Arzt hierzu konsultiert werden. Es ist wichtig, die Ursache für die chronischen Schmerzen abzuklären.

Des Weiteren können die chronischen Rückenschmerzen auch natürlich gelindert werden, und zwar mit Cannabidiol (kurz: CBD). Es handelt sich hierbei um ein natürliches Hanfextrakt. Dem CBD wird eine schmerzlindernde und auch entzündungshemmende Wirkung nachgesagt und ist folglich auch ein gutes Mittel bei Schmerzen in der Rückenpartie. Häufig erfolgt die Anwendung in Form von CBD-Öl.

Alarmzeichen erfordern schnelle Reaktion

Bei den folgenden Alarmzeichen ist ganz besonders schnell zu reagieren:

  1. Kreuz- und Beinschmerzen mit starker Intensität, welche mit Lähmungserscheinungen sowohl am Unterleib als auch an den Beinen verbunden sind
  2. Kontrollverlust über Blase und Darm
  3. Taubheitsgefühle treten an den Innenseiten der Oberschenkel auf

Jene Symptome treten bei dem sogenannten Reithosen-Syndrom auf. Hierbei drückt vorgefallenes Bandscheibengewebe auf gleich mehrere Nervenwurzeln. Es handelt sich hierbei um einen seltenen, aber dennoch äußerst gefährlichen Notfall, bei dem eine sofortige Operation vonnöten ist. Ansonsten können bleibende Nervenschäden nicht mehr verhindert werden.

Vorbeugung von Rückenbeschwerden

Mit den folgenden Tipps kann den unnötigen Rückenbeschwerden und den Rückenverspannungen vorgebeugt werden:

  1. Stärkung des Rückens
  2. Stressausgleich des Alltags mithilfe von Entspannungsübungen sowie Wärme und Ruhe

Über Maria Müller

Auch ansehen

Kunst Pinsel Bild

Moderne Kunst – Charakter, Stilrichtungen und Chancen im Porträt

Die künstlerischen Werke haben sich im Laufe der Jahrhunderte stark weiterentwickelt und nehmen heute teilweise …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert