Kryonik – zukünftig vorstellbar

Kryonik – zukünftig vorstellbar?

Um zu wissen, ob Kryonik in der Zukunft umsetzbar ist, wollen wir vorerst einmal klären, was darunter zu verstehen ist. Kryonik ist die Konservierung von Organismen oder einzelnen Organen, um sie später wiederzubeleben. Dabei werden die Organe oder Organismen in flüssigem Stickstoff eingefroren, sozusagen konserviert. Körperflüssigkeiten müssen durch ein geeignetes Mittel ersetzt werden, damit sich beim Gefrieren keine Eiskristalle bilden. Die erste Kryokonservierung eines Menschen wurde bereits im Januar 1967 in den USA durchgeführt. Inzwischen werden in den USA bereits mehr als 250 Menschen in flüssigem Stickstoff gelagert. Auch in Russland wurde diese Konservierung bereits vorgenommen.

Die Wissenschaft forscht gegenwärtig allerdings stets an der Kryonik. Denn bislang fehlen die wissenschaftlichen Grundlagen für das Auftauen der Organe und Organismen.

Denkbar ist die Kryonik jedoch bereits für verschiedene Organteile, um sie beispielsweise für die Herstellung von neuem Gewebe, das sogenannte Tissue Engineering, zu nutzen. In jedem Fall drängt sich die Frage auf, ob die Kryonik tatsächlich sinnvoll ist und somit zukünftig als vielversprechendes Verfahren gelten kann.

Hast du dich schon einmal gefragt wie die Zukunft aussehen würde und welche Verfahren und Technologien dann existieren werden? Da es gerade in Pandemie-Zeiten mal schön sein kann, dem belastendem Alltag zu entfliehen, hat SYFY 503 Männer und Frauen befragt, welche neuen Technologien sich in der Zukunft möglicherweise am besten umsetzen lassen und welche Science-Fiction-Welten unsere Vorstellung von der Zukunft am meisten prägen. Hier könnt ihr die Ergebnisse der SYFY-Studie genauer anschauen und erfahren, was bei den Fantasien zur Zukunft herauskam.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

Wie verlässlich sind die Selbsttests

Wie verlässlich sind die Selbsttests?

Heutzutage wird man überall umworben, sich testen zu lassen. Hinzu kommt, dass man beispielsweise dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.