Nail Art – Kunst auf dem Fingernagel

Nail Art ist eine kreative Art, die Nägel zu bemalen, zu dekorieren, zu verbessern und zu verschönern. Es ist eine Art von Kunstwerk, das auf Finger- und Fußnägeln gemacht werden kann, normalerweise nach einer Maniküre oder Pediküre. Maniküre und Pediküre sind Schönheitsbehandlungen, bei denen die Nägel getrimmt, geformt und poliert werden. Oft wird bei diesen Verfahren die Nagelhaut entfernt und die Haut um die Nägel herum aufgeweicht. Die Arten der Maniküre können von Politur auf Naturnägeln bis hin zu Tauchpulver und Acrylnägeln variieren.

In einigen Kulturen kann die Nagelkunst mit dem Konzept der Weiblichkeit und dem Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Gruppe von Frauen verbunden sein. Nagelkunst ist auch ein Weg, um seine eigene Identität durch Mode zu schaffen, mit Farben und Formen als eine Unterbrechung der Kindheit und dem Eintritt in die weibliche Teenager-/Erwachsenenwelt, auch den Einfluss ihrer Eltern zu verlassen, um ihr eigenes Selbst zu schaffen.

Der Nagel ist auch ein Teil des Puzzles der Montage der Geschlechtsidentität, die Nägel für Teenager und erwachsene Frauen repräsentieren ein Stück des Symbols dessen, was eine Frau ist und wie die Frau sich präsentieren sollte. Obwohl die Frauen Nailart benutzen, um ihre Weiblichkeit auszudrücken, definieren die verschiedenen Arten der Kunst als eine Frau mit einer bestimmten Persönlichkeit, wie die Verwendung von französischer Maniküre (zart) oder die Verwendung von schwarzen Nägeln (aggressiv).

Der Trend der metrosexuellen (der Begriff wurde 1994 zum ersten Mal verwendet, wurde aber ein Jahrzehnt später zu einem Trend) Männer in den 2000er Jahren brachte den Männern auch die Sensibilität, sich um ihre Hände und Nägel zu kümmern. Als David Beckham vormachte, dass ein Fußballspieler, Ehemann und Vater sich auch um sich selbst kümmern kann, zeigte er den Männern, dass sie auch Geld und Zeit in ihr Aussehen investieren und trotzdem ihre Männlichkeit bewahren können. Vor dem metrosexuellen Trend benutzte die Punk-Subkultur den schwarzen Nagellack in einer „schmutzigen“ Art und Weise, um zu zeigen, wie rebellisch sie gegen gesellschaftliche Regeln waren, wobei der Nagellack die Rolle hatte, ihre Verachtung für jegliche Regeln zu zeigen und die Gesellschaft zu schockieren.

Maniküristen beginnen mit den gleichen Techniken wie bei der Maniküre oder Pediküre:

  • Acryl: eine chemische Mischung aus Monomerflüssigkeit und Polymerpulver, die direkt auf die Nägel oder auf künstliche Nägel, auch Nagelverlängerungen oder -verstärkungen genannt, aufgetragen werden kann.
  • Aufbaugel: eine chemische Kombination ähnlich wie Acryl, auch bekannt als Schellacknägel. Die Maniküre trägt mehrere Schichten auf die Fingernägel oder/und Fußnägel auf und lässt es unter einem UV- oder LED-Licht aushärten. Wenn das Gel ausgehärtet ist, härtet es die Nägel aus. Gel ist auch in einer Lackform bekannt als Gel-Politur, und, wie andere Formen von Gel, erfordert auch ein UV-oder LED-Licht zu härten. Der Unterschied zwischen Acryl und Gel besteht darin, dass Acryl auf natürliche Weise trocknet, Gel jedoch UV-Licht zum Aushärten benötigt. Ähnlich wie normaler Nagellack auf natürliche Weise trocknet, bleibt Gellack klebrig, bis er durch ein UV-Licht ausgehärtet ist.
  • Nagellack/Nagellack: ein Lack, der auf Finger- und Zehennägel zum Schutz oder als Grundfarbe aufgetragen wird. Nagelmaniküre verwendet auch einen Unterlack, um die Nägel zu schützen und zu verstärken, sowie um zu verhindern, dass der Naturnagel vergilbt oder sich verfärbt.

Über Maria Müller

Auch ansehen

Stiefel

Woraus werden vegane Schuhe hergestellt?

Vegane Schuhe sind Schuhe, die ohne Materialien tierischen Ursprungs hergestellt werden. Bei ihrer Herstellung werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.