Tritongills – Sind wir in der Zukunft angekommen?


Tritongills ist ein von zwei Schweden erfunden und entwickeltes Gerät, welches das Atmen unter Wasser ermöglichen soll.

Trintongills – Worum geht´s hier eigentlich?!

Trintongills ist ein Gerät, welches das Atmen unter Wasser ohne die Umstände eines schweren, unhandlichen und teuren Tauchgerätes ermöglichen soll. Das war die Vision der beiden schwedischen Gründer, da sie ihr “Schnorchelerlebnis” auf das nächste Level bringen wollten. Um ihre Idee umzusetzen, nutzten sie die Crowdfundingplattform “Indiegogo”. Nach mittlerweile zwei Jahren Entwicklungsarbeit gibt es jetzt einen Prototypen und das Produkt wird voraussichtlich Ende 2016 – Anfang 2017 in den Handel kommen. Wer bereits vorher Zugriff auf diese neue Technik haben möchte kann das Projekt auf “Indiegogo” unterstützen.

https://www.youtube.com/watch?v=IyrQc1Z4g3Y

Wie funktioniert Tritongills?

Das Prinzip des Gerätes ist von den Fischen abgeguckt, genauer gesagt, von deren Kiemen. Im Inneren des Gehäuses befinden sich Mikroporöse Hohlfasern, welche derart kleine Löcher haben, dass sie lediglich Luft hindurch lassen. Diese wird dann von einem Mikro-Kompressor komprimiert und in einen kleinen Lufttank gepumpt, um einen natürliche Atmung zu ermöglichen.

Bildschirmfoto-2016-03-27-um-11.53.27

Fazit

Das alles klingt etwas zu gut, um wahr zu sein, so haben diverse Experten Zweifel an der Funktionalität dieses Gerätes. Da wäre das Problem der Luftspeicherung, welches mit einem derart kleinen Kompressor und einem winzigen Tank wohl kaum machbar ist. Ebenfalls ist das Video in dem jemand etwas, das aussieht wie das Tritongills, in seinem Mund hat etwas fragwürdig, da es lediglich ein Zusammenschnitt mehrerer kurzen Videos ist. Die Zeiten, die also tatsächlich unter Wasser gezeigt werden, könnten problemlos von nahezu jedem Taucher ohne Gerät absolviert werden. Ob Tritongills tatsächlich funktioniert, werden wir wohl frühestens Ende 2016 erfahren, bis dahin bleibt es wohl erst einmal Science Fiction.

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen das wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen