Warum ist Sport so bedeutsam für uns?

Den inneren Schweinehund zu besiegen und beginnen Sport zu treiben, fällt vielen Menschen schwer. Dabei ist den meisten bewusst, dass Sport essenziell für Körper und Geist ist und dass Bewegung etliche Vorteile mit sich bringt. Immer wieder erwischen wir uns dabei, wie Ausreden gefunden werden, um der “anstrengenden” Aktivität aus dem Weg zu gehen: Zu wenig Zeit, Müdigkeit oder das miserable Wetter dienen hierfür als triftige Gründe, um sich den Strapazen von Sport nicht aussetzen zu müssen. Warum Sport schon lange keine Quälerei mehr sein muss und welche positiven Auswirkungen dieser auf das ganze Leben haben kann, stellen wir in diesem Beitrag vor.

Um die nötige Motivation zum Sport treiben zu finden oder beizubehalten, sollte unbedingt eine Sportart gewählt werden, welche den eigenen Interessen entspricht. Für Bundesliga-Fans liegt der Gedanke, Fußball zu spielen deutlich näher, als sich in einem Fitnessstudio anzumelden. Beim Fußball kann man sich mit Freunden treffen oder auch einem umlegenden Verein beitreten und dadurch ganz nebenbei Gemeinschaft erleben. Die wiederholenden Termine schaffen dadurch Stabilität und Regelmäßigkeit, was gerade Sportmuffel motiviert, am sprichwörtlichen Ball zu bleiben. Ein anderer elementarer Grund scheint für viele allerdings eine deutlich stärkere Motivationsspritze zu sein.

Sich wohl in eigenen Körper fühlen

In kaum einer anderen Zeit wurden wir als Gesellschaft so sehr von Schönheitsidealen beeinflusst wie heutzutage. Durch unterschiedliche Medienkanäle wie Fernsehen, Instagram und Co. werden uns Abbildungen von berühmten Menschen angezeigt, welches uns einen exakten Maßstab von Schönheit vermittelt sollen und das täglich. Speziell Heranwachsende fühlen sich dadurch genötigt zu hungern oder in einem übertriebenen Maße Sport zu betreiben, um den Idealen der Gesellschaft zu entsprechen, was unterschiedliche Erkrankungen verursachen kann. Dabei reicht es vollkommen aus, regelmäßig Sport zu treiben und sich ansatzweise gesund zu ernähren, um natürlich abzunehmen. Inzwischen gibt es auch einige erfolgreiche Hilfsmittel in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, welche den Körper positiv unterstützen sollen. Mediziner sind sich derweil einig und sehen es als wichtigstes Kriterium, regelmäßig Sport im Alltag unterzubringen, die Gesundheit dadurch positiv zu begünstigen.

Die Gesundheit

Der eigentlich überzeugendste Grund für Menschen, warum es sich lohnt Sport zu betreiben, ist die eigene Gesundheit. Durch körperliche Aktivität wird das Immunsystem gestützt, es hindert den Körper am übermäßigen Zunehmen, was körperliche und auch seelische Schäden nach sich ziehen kann. Außerdem fördert es die Durchblutung.

Das Herz wird mithilfe von Ausdauertraining gestärkt und der Körper wird adäquat ausgelastet. Einer Menge Menschen, welche unter Schlafstörungen leiden, wird von Ärzten empfohlen mehr Sport zu treiben, da zu wenig Bewegung der Grund sein kann. Das liegt daran, dass der Körper ein natürliches Bedürfnis nach Bewegung hat, was bei nicht Ausübung zu einer mangelnden Balance führen kann. Auch für die Psyche ist Aktivität ein Wundermittel. Bei Sport werden Hormone wie Cortisol, Endorphin und Serotonin ausgeschüttet. Cortisol stellt dem eigenen Körper Energie bereit, um die gewaltige Anstrengung der Bewegungen auszuüben, wobei die anderen beiden dafür da sind, um Glücksgefühle im Körper auszuschütten. Das bedeutet, man sollte am besten sofort loslaufen und dabei hoffentlich glücklich werden.

Über Maria Müller

Auch ansehen

Squash-Meisterschaften in der Pandemie-Zeit Wie sieht das aus

Badminton, Squash oder Tennis – die Besonderheiten der Rückschlagsportarten

Steffi Graf, Boris Becker und Alexander Zverev zählen zu den bekanntesten Tennisspielern aus Deutschland. Viele …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.