Tag 7 der UEFA Euro 2016 in Frankreich – Recap

em 16 spieltag 7 uefa euro 2016 recap europameisterschaft

An Tag 7 gewinnt England im hitzigen Nachbarduell gegen Wales, Nordirland schlägt überraschend die Ukraine und Deutschland gelingt ein enttäuschendes Unentschieden gegen Polen.

Super-Joker besiegeln Wales’ Niederlage

Das erste Spiel an Tag 7 der Euro 2016 in Frankreich war zumindest in der ersten Halbzeit enttäuschend. In einer ersten Halbzeit, in der es eigentlich keine der beiden Mannschaften verdient hatte, ein Tor zu schießen, gelang es Gareth Bale, doch ein Tor zu erzielen. Der Waliser verwandelte in der 42. Minute einen Freistoß aus mehr als 30 Metern mit Hilfe des Englischen Torhüters Joe Hart, der sich verschätzte. Die Einzige weitere Großchance der ersten Halbzeit gab es auf englischer Seite schon in der 7. Minute. Dort setzte Raheem Sterling den Ball aus wenigen Metern über das Tor. In der 2. Halbzeit drehte England daraufhin auf. Mit der Einwechslung von Jamie Vardy am Anfang der zweiten Hälfte begannen die Engländer, besser zu spielen. So war es auch der eingewechselte Jamie Vardy, der in der 56. Minute den Ausgleich erzielte. Der Torschütze stand eigentlich im Abseits, jedoch kam der Pass vom walisischen Kapitän, der damit das Abseits ungültig machte. Es war nun wieder einer dieser “Last-Minute-Treffer”, der dieses Spiel entschied. In der 92. Minute war es die Nummer 15, Daniel Sturridge, die nach viel Gewusel im Strafraum ins kurze Eck traf und Englands Sieg besiegelte.

Die englische Mannschaft führt die Gruppe B nun mit 4 Punkten an. Wales liegt mit 3 Punkten dahinter auf Platz 2. Beide Mannschaften haben gute Chancen auf ein Weiterkommen.

Nordirland schockt die Ukraine in einer Regenschlacht

Die Nordiren bestimmten das Spiel gegen eine schwache ukrainische Mannschaft. So war es eine logische Folge, dass das erste Tor, nach einer torlosen ersten Halbzeit, Nordirland in der 48. Minute gelang. Die damit ihr erstes Tor bei einer EM überhaupt schossen. Den Treffer erzielte der Innenverteidiger Gareth McAuley nach einem Freistoß per Kopf. Zehn Minuten nach Nordirlands erstem EM-Tor, unterbrach der tschechische Schiedsrichter Pavel Kravolec das Spiel. Aufgrund starken Hagels zogen sich die Akteure in die Katakomben zurück. Viele der Fans taten es ihnen gleich und zogen sich ins Innere des Stadions zurück. Die Stimmung der Irischen Fans konnte dadurch jedenfalls nicht getrübt werden. Auch in der 2. Halbzeit kam nicht mehr viel von der Ukraine. Infolgedessen erzielte der eingewechselte McGinn das 2:0 in der sechsten(!) Minute der Nachspielzeit.

Ein eher enttäuschendes Spiel der Ukraine, um die Stars Konoplyanka und Yarmolenko, sorgt dafür, dass die Chancen auf ein Weiterkommen in der Europameisterschaft auf Null stehen. Nicht einmal mehr über den dritten Platz ist eine Qualifikation für die Endrunde noch möglich. Die Nordiren hingegen können sich noch Hoffnungen machen. Für sie ist sogar die Qualifikation über den ersten oder zweiten Platz möglich.

Nachbar-Treffen an Tag 7

In einem schwachen Spiel trennen sich Deutschland und Polen 0:0. Damit besiegeln sie das Aus für die Ukrainer die nun keine Chance mehr haben, weiter zu kommen. In der ersten Halbzeit passierte quasi nichts. Eine halbe Tor-Chance von Toni Kroos, das war alles. Erst nach der Halbzeitpause fing das Spiel an, Fahrt aufzunehmen. Der Pole Milik und auf deutscher Seite Mario Götze vergaben Tormöglichkeiten. Mesut Özil hatte die beste Chance des Spiels. Er schoss kurz vor dem Ende einmal scharf aus zehn Metern, doch Polens Torhüter Fabiański konnte parieren. Die Polen schienen mit diesem Ergebnis zufrieden und drängten nicht auf ein Tor, sondern beließen es bei Kontern. Deutschland musste das Spiel machen, konnte sich aber keine zwingenden Chancen erspielen und so endete das Spiel 0:0.

Adrian Gädigk

Adrian ist 18 Jahre alt und ein Redakteur bei E4SY. Er studiert derzeit im ersten Semester Öffentliches Management. Seine Freizeit verbringt mit Fußball und anderen Sportarten. Des Weiteren ist er sehr am Gaming Markt interessiert. Hinzu beschäftigt er sich privat im Bereich Bild- und Videobearbeitung.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen das wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen