Die Magie des Erfolgs von FC Bayern

Der FC-Bayern verliert erneut gegen Borussia Mönchengladbach

Turbulent ging es in dem ersten Spiel nach der Winterpause in der Rückrunde der Bundesliga los. Tabellenführer FC Bayern München trat, das erste Mal nach der Pokal-Pleite, gegen Borussia Mönchengladbach an, doch nicht wie geplant. Die Mannschaft war, geschwächt durch einige Coronafälle, ohne ihren üblichen Kader angetreten und gab vermutlich ihr Bestes, doch das reichte nicht aus. Die Niederlage traf Trainer, Spieler sowie die unzähligen Fans stark.

Bayern beginnt das Jahr mit einer Niederlage

Der durch Corona dezimierte Stamm-Kader trat zuhause in einem leeren Stadion gegen Gladbach an. Zunächst ging die erste Halbzeit für den FC Bayern gut los, denn Rekord-Torschütze Robert Lewandowski brachte den Tabellenführer bereits in der 18. Minute in Führung. Kurze Zeit später glich Florian Neuhaus, in der 27. Minute, jedoch den Spielstand aus. Stefan Lainer machte das Glück der Borussen dann in der 31. Minute mit dem Führungstreffer für Gladbach kurz vor der Halbzeit-Pause komplett.

Böse Stimmen behaupten nun, dass Gladbach zu Unrecht gewonnen hat, das läge nur an den coronabedingten Ausfällen beim FC Bayern, welcher unter anderem den Welttorschützen Manuel Neuer hat. Doch Borussia Mönchengladbach musste ebenfalls einige, um genau zu sein vier, seiner Spieler coronabedingt austauschen. Ob verdient oder nicht, hierbei scheiden sich die Geister, Gladbach hat gewonnen und benötigte diese Punkte mehr als dringend. Denn in den letzten fünf Spielen konnte der Verein nur einen Punkt verzeichnen und war schon auf dem Weg zum Abstieg.

Die Fans auf beiden Seiten und auch neutrale Zuschauer hätten vermutlich nicht unbedingt mit so einem Ergebnis gerechnet. Doch für einige war ganz klar, dass sich Mönchengladbach erneut gegen Bayern München durchsetzt und wetteten mit nicht geringen Summen auf den Sieg der Mannschaft. Schlaue Köpfe machten vor Wettabschluss einen Wettanbieter Bonus Vergleich, um den größten Gewinn mit wenig Kapital abzustauben und freuten sich nach dem Abpfiff des Spiels nicht nur über die drei Punkte für Gladbach, sondern auch über ein schönes Taschengeld für sich selbst.

Ein Faktor, welcher beim Sieg von Gladbach nicht unerwähnt bleiben darf, ist die enorme Leistung von Torwart Yann Sommer, welcher maßgeblich daran beteiligt war. Er verhinderte diverse Torchancen vom deutschen Fußballmeister; ohne ihn wäre das Spiel vermutlich ganz anders ausgegangen.

So lief das Spiel ab

Zeitweise gab es im Stadion ein reges Schneetreiben, wodurch sich die Profifußballer allerdings nicht beeindrucken ließen. Durch die frühe Führung des FC Bayern ließ sich Borussia Mönchengladbach keineswegs beeindrucken, obwohl das Tor mit 13 Metern Entfernung und einem präzisen Gewaltschuss von Lewandowski eine Glanzleistung war. Die bis zu diesem Zeitpunkt relativ schwachen Gladbacher wurden danach immer stärker und nutzen dann in Form von Florian Neuhaus und Stefan Lainer die Abstimmungsprobleme in der Defensive des Tabellenführers gekonnt aus.

Der Torwart Sven Ulrich, welcher in die großen Fußstapfen von Manuel Neuer stieg, gab in seinem ersten Bundesligaspiel seit Juni 2020 sein Bestes. Er verhinderte kurz vor der Halbzeit den dritten Gegentreffer durch Embolo, kurz darauf traf Lewandowksi auf der Gegenseite nur den Pfosten. Auch der Nachschuss von Thomas Müller wurde kurzerhand geklärt, und zwar von Matthias Ginter, kurz vor der Linie.

Über Maria Müller

Auch ansehen

Squash-Meisterschaften in der Pandemie-Zeit Wie sieht das aus

Badminton, Squash oder Tennis – die Besonderheiten der Rückschlagsportarten

Steffi Graf, Boris Becker und Alexander Zverev zählen zu den bekanntesten Tennisspielern aus Deutschland. Viele …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.