Der 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Überblick

Wieder einmal ein ereignisreicher Spieltag. Von Schwalben, über Rote Karten bis hin zu Tribünenverweisungen alles dabei!

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 0:3

Die schönste Nachricht des Spieltages für alle Beteiligten: Marco Russ ist vom Krebs geheilt! Das brachte anscheinend Aufwind für die Eintracht, die das Spiel 3:0 gewannen.

Für den HSV beginnt das Spiel mit einer schlechten Erinnerung: Diekmeier schlägt in der 9. Minute eine Flanke weit hinters Tor, da der Ball aufgrund eines zerknüllten Pappbechers verspringt. Danach geht es nicht schön weiter für den HSV. In der 35. Minute grätscht Holtby eine Hrgota-Flanke ins eigene Tor zum 0:1. Frankfurt ist durchgehend die Spiel bestimmende Mannschaft. Unschön nur von Frankfurter Seite die Schwalbe des Schweizers Tarashaj (56.), der aber 4 Minuten später das 2:0 erzielt. Die Hamburger sind sichtlich nervös. Diekmeier sieht für ein Foul an  Oczipka bereits in der 56. Minute seine zweite gelbe Karte und fliegt somit vom Platz. In der 69. Minute kommt es für den HSV noch dicker. Fabian steckt für Seferovic durch, der vom Aushilfs-Außenverteidiger Müller nicht gestoppt werden kann und den Ball ganz lässig an Adler vorbei ins Tor schiebt.

Für die Hamburger ein gebrauchter Tag. Den Frankfurtern jedoch kann man nur vorwerfen, dass sie nicht noch höher gewonnen haben.

Leverkusen – Hoffenheim 0:3

Ein schlimmer Tag für die Werkself. Es wird nicht nur der Trainer wieder mal auf die Tribüne geschickt sondern sie verlieren das Spiel gegen Hoffenheim auch noch 3:0!

Bayer spielte bereits ab der sechsten Minute am 8. Spieltag in Unterzahl, nachdem ausgerechnet der ehemalige Hoffenheimer Kevin Volland nach einer Notbremse gegen Demirbay die Rote Karte gesehen hatte. Die Gäste nutzten ihre Überzahlsituation direkt aus. Sandro Wagner setzte Demirbay glänzend in Szene, der zunächst Lars Bender aussteigen ließ und daraufhin den Ball aus 12 Metern an Bernd Leno ins Tor schoss (15.). Kurz nach der Pause konnte Sandro Wagner komplett frei im Strafraum der Bayer agieren und erhöhte auf 2:0 (49.). Nach einem Wendell-Foul an Süle bezeichnete Roger Schmidt seinen Kollegen Julian Nagelsman als “Spinner” und wurde von Schiedsrichter Christian Dankert auf die Tribüne verwiesen. In der 60. Minute versetzte Zuber Bayer, das plan- und kraftlos agierte, dann noch einen weiteren Tiefschlag zum 3:0 Endstand.

Freiburg – Augsburg 2:1

Bis zur 66. Minute passiert kaum etwas, danach kam endlich etwas Spannung hinzu.

Nach 20 Minuten die erste Chance für die Gäste. Zweimal versucht der Augsburger Stürmer, Ji, ein Tor zu erzielen, doch beide Male ist der Freiburg-Keeper Schwolow zur Stelle. Danach gab es noch zwei gute Chancen für die Freiburger.  Zuerst pariert Marvin Hitz einen Schuss von Frantz aus 15 Metern (26.), danach scheitert Günter mit einem Schuss von kurz vor der Strafraumgrenze an Hitz mit einem zu zentralen Schuss. Erst aber der 66. Minute geht es so wirklich los. Grifo schlägt einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum. Philipp muss nur noch den Fuß zum 1:0 hinhalten. In der 78. Minute direkt das 2:0 für die Freiburger. Philipp legt den Ball im Strafraum quer für den eingewechselten Nils Petersen, der den Ball nur noch ins Tor schiebt. Den Augsburger gelingt nur noch der Anschluss. Halil Altintop kann sich, nach einem Pass von Ji, per Kopf durchsetzten und schiebt den Ball an Schwolow vorbei ins Freiburger Tor. In der 88. Minute gab es nochmal eine Riesenchance zum Ausgleich. Doch Günther-Schmidt trifft aus völlig freistehend aus kurzer Distanz nicht.

Hertha – 1. FC Köln 2:1

Das Topspiel des 8. Spieltages hielt, was es versprach. Ein spannendes Spiel der momentanen “Bayern-Jäger”. Nach einer starken Parade von Horn gegen Ibisevic (9.), gelang es dem Bosnier, nach starker Vorarbeit Weisers, eiskalt ins rechte Eck abzuschließen (13.). Nach guten Chancen auf beiden Seiten (39.) (49.), setzte sich Bittencourt am Fünfmeterraum durch und legte für Modeste quer, der nur noch den Ball einschieben musste (64.). Die Partie bleibt spannend. Immer wieder gibt es Chancen für beide, doch Modeste vergibt auf der einen Seite (69.) und Horn pariert glänzend gegen Brooks auf der anderen (70.). In der 74. gelingt Hertha aber der Siegtreffer. Nach einem Weiser-Standard legt Schieber für Stark auf, der das Leder aus zwei Metern über die Linie bugsiert. Trotz zweier guter Chancen gelingt Köln nicht mehr der Ausgleich. Zuerst trifft Zoller nur den Pfosten (87.), danach trifft Rudnevs zwar das Tor, hat aber vorher ein Foul an Plattenhardt begangen (90+2).

FC Bayern – Mönchengladbach 2:0

Das Highlight des 8. Spieltages und Gesprächsthema nach dem Spiel war nicht wirklich der Bayern-Sieg sondern vielmehr der Selfie Jubel von Bayern-Flitzer Costa!

Die Partie startet mit einem Feuerwerk. Direkt in der 8. Minute fast die Führung für die Gäste! Gladbachs Johnson knallt aus 12 Metern übers Tor. Danach haben die Bayern Chancen en masse. Zuerst trifft Rafinha aus 6 Metern nur das Außennetz (9.), anschließend ballert Robben aus 16 Metern links vorbei (11.) und in der 15. Minute trifft Lewandowski aus 3 Metern nur den Außenpfosten. Doch direkt im Anschluss werden die Bayern belohnt. Rafinha bedient Videl, der den Ball zum 1:0 über die Linie befördert (16.). Als nächstes Schlägt Costa zu! Nach einer Flanke Alabas haut Costa den Ball aus 10 Metern zum 2:0 ins Netz (31.). Sein Jubel sorgt später aber für viel Aufregung. Er rennt zu zwei Bekannten und macht einige Selfies mit ihnen. Die Aktion war natürlich vorher geplant, sorgt aber für einige Aufregung im Nachhinein. Das Spiel bleibt spannend jedoch gibt es nicht mehr so viele Chancen wie vorher. In der 71. Minute aber fast der Anschluss für Gladbach, doch Andre Hahn trifft aus kurzer Distanz nur den Pfosten.

RB Leipzig – Werder Bremen

Sonntag 15:30

Schalke – Mainz 05

Sonntag 17:30

Adrian Gädigk

Adrian ist 18 Jahre alt und ein Redakteur bei E4SY. Er studiert derzeit im ersten Semester Öffentliches Management. Seine Freizeit verbringt mit Fußball und anderen Sportarten. Des Weiteren ist er sehr am Gaming Markt interessiert. Hinzu beschäftigt er sich privat im Bereich Bild- und Videobearbeitung.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen