Champions League: Leipzig gewinnt in St. Petersburg

St. Petersburg (dts Nachrichtenagentur) – Am vierten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat RB Leipzig im Auswärtsspiel bei Zenit St. Petersburg mit 2:0 gewonnen. In der fünften Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte Diego Demme das Führungstor für die Gäste. Nach einem Freistoß in die Mauer des Leipziger Mittelfeldspielers Marcel Sabitzer schnappte sich dessen Teamkollege Demme den Abpraller und schoss das Leder aus 19 Metern unhaltbar ins linke Eck. In der 63. Minute baute Marcel Sabitzer die Leipziger Führung weiter aus. Der kurz zuvor eingewechselte RB-Stürmer Timo Werner hatte die Kugel nach einem Kopfball seines Teamkollegen Yussuf Poulsen an den Strafraum weitergeleitet, wo Emil Forsberg für seinen Teamkollegen Sabitzer durchsteckte, der den Zenit-Torhüter Mikhail Kerzhakov umkurvte und aus wenigen Metern ins kurze Eck zum 2:0-Endstand traf.

Foto: Yussuf Poulsen (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Die Bayern auf den Spuren von Real Madrid?

Der FC Bayern ist derzeit das Nonplusultra im europäischen Klubfußball. Nach dem Gewinn der Meisterschaft, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.