So-yeon Schröder-Kim beneidet Deutschland um die Wiedervereinigung

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – So-yeon Schröder-Kim, Ehefrau von Altkanzler Gerhard Schröder, hat sich zu ihrer Sicht auf das Verhältnis von Nord- und Südkorea geäußert. Zum Ende der deutschen Teilung sagte sie: “Erst einmal beneide ich Deutschland um die Wiedervereinigung und natürlich ist es etwas sehr besonderes für Koreaner, weil wir noch immer geteilt sind. Ich würde sagen, wichtig ist nicht, ob ein Land geeint oder getrennt ist, sondern Integration, Kontakt und menschlicher Austausch”, sagte Schröder-Kim der RTL/n-tv Redaktion.

Sie wünsche sich, dass dieser Austausch in Korea auch weiterentwickelt werde. Mit Blick auf die Zukunft für Korea erklärte die Ehefrau von Altkanzler Gerhard Schröder: “Ich glaube eine Wiedervereinigung ist eine großartige, historische Erfahrung. Und glauben und hoffen sollte man nicht aufgeben”, so Schröder-Kim.

Foto: Verlauf der Berliner Mauer, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Vor Ostern keine Lockerung der Kontaktbeschränkungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Ende der Osterferien werden die Kontaktbeschränkungen in Deutschland nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen