Lindner mit 92,7 Prozent als FDP-Chef bestätigt

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner ist mit 92,7 Prozent für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt und hat damit sein persönliches Rekordergebnis erhalten. 5,4 Prozent der Delegierten stimmten auf dem überwiegend digital abgehaltenen Parteitag am Freitag gegen Lindner, 1,9 Prozent enthielten sich. Das Ergebnis muss noch per Briefwahl bestätigt werden.

2019 hatte Lindner 86,6 Prozent Zustimmung erhalten, 2017 waren es noch 91,0 Prozent, 2015 mit 92,4 Prozent etwas weniger als am Freitag. 2013 war Lindner als damals 34-Jähriger mit lediglich 79,0 Prozent als jüngster Vorsitzender der Parteigeschichte ins Amt gekommen. Am Freitag beschwor Lindner das Ziel, sowohl eine schwarz-grüne als auch eine grün-rot-rote Koalition verhindern und selbst Regierungsverantwortung übernehmen zu wollen. Gleichzeitig solle die FDP künftig verstärkt auch um klassisches SPD-Klientel wie die Arbeiterschaft werben.

Foto: Christian Lindner am 14.05.2021, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bartsch sieht Enteignungen als „grundgesetzlich verbriefte Option“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat sich für die Enteignung großer Wohnkonzerne ausgesprochen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.