Heil: Über 700.000 Unternehmen in Kurzarbeit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) meldet über 700.000 Unternehmen in Kurzarbeit. „Es sind jetzt über 720.000 Unternehmen, die Kurzarbeit angemeldet haben“, sagte Heil am Freitag der RTL/n-tv-Redaktion. Genauere Zahlen, wie viele Menschen das betreffe, wie lange, ob das Kurzarbeit null sei oder reduziert sei, werde man erst Anfang Mai haben.

„Aber wir können jetzt schon feststellen: Es sind Millionen von Menschen in unterschiedlichen Bereichen“, so der SPD-Politiker. Es sei gut, dass man Kurzarbeit habe. „In den USA sind 16 Millionen Arbeitsplätze verschwunden. Wir retten in Deutschland mit Kurzarbeit derzeit Millionen von Arbeitsplätzen“, so der Arbeitsminister. Die Rücklage bei der Bundesagentur für Arbeit liege bei 26 Milliarden Euro. „Das sind viel mehr Rücklagen, als wir in der Finanzkrise 2008/09 hatten. Das wird eine längere Zeit reichen und im Zweifelsfall, wenn das aufgebraucht werden sollte, müssen wir mit dem Bundeshaushalt auch das decken“, sagte Heil der RTL/n-tv-Redaktion. Kurzarbeit sei nicht budgetiert oder gedeckelt, sondern alle, die sie bräuchten, bekämen sie auch. „Es ist ein Rechtsanspruch, der im Gesetz steht“, so der SPD-Politiker.

Foto: Flughafenarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Debatte um Cannabis-Legalisierung nimmt Fahrt auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Debatte um eine mögliche Cannabis-Legalisierung nimmt Fahrt auf. Der Bund …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.