Gericht: UFO-Streik bei Lufthansa kann stattfinden

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der von der Flugbegleitergewerkschaft UFO angekündigte Streik bei der Deutschen Lufthansa kann stattfinden. Das Arbeitsgericht Frankfurt wies am Mittwoch einen Eilantrag des Konzerns gegen die Arbeitsniederlegungen ab. Die Gewerkschaft hatte am Montag angekündigt, die Deutsche Lufthansa von Donnerstag ab 0 Uhr bis Freitag um 24 Uhr für insgesamt 48 Stunden zu bestreiken. Es sollen alle Lufthansa-Flüge betroffen sein, die in dieser Zeit in und aus Deutschland starten. Die Lufthansa plant nach eigenen Angaben einen Sonderflugplan für die Streiktage. Bereits am am 20. Oktober hatte die Gewerkschaft bei vier Lufthansa-Tochtergesellschaften zu einem Warnstreik aufgerufen – zahlreiche Flüge waren dabei ausgefallen. Mit der Streikankündigung war der Streit zwischen der Gewerkschaft und der Lufthansa weiter eskaliert. Das Unternehmen erkennt den Vorstand der Gewerkschaft aktuell nicht als vertretungsberechtigt an und lehnt Verhandlungen ab.

Foto: Lufthansa-Maschine, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Technische Ausstattung für das Home Office – Nachhaltig und günstig

Outsourcing: Warum Startups von externen Partnern profitieren

Ein Startup in Angriff zu nehmen und es zu einem erfolgreichen Unternehmen zu machen, kostet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.