Auswärtiges Amt verurteilt Angriffe auf US-Botschaft in Bagdad

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Auswärtige Amt hat die gewaltsamen Angriffe auf die Botschaft der USA in der irakischen Hauptstadt Bagdad verurteilt. „Die Sicherheit und Unverletzlichkeit diplomatischer Vertretungen und ihres Personals gehören zum Kern der internationalen Ordnung, auf die alle Staaten gleichermaßen angewiesen sind“, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Mittwoch. Übergriffe seien durch nichts zu rechtfertigen.

„Wir erwarten von der irakischen Regierung, dass sie ihrer Verantwortung für die Sicherheit der Botschaften und Konsulate nachkommt.“ Die Ereignisse von Bagdad seien auch mit Blick auf die Lage in der Region besorgniserregend. „Besonnenheit und Augenmaß sind jetzt besonders wichtig. Wir rufen dazu auf, alles zu unterlassen, was die Stabilität und Sicherheit des Irak gefährdet“, so die Sprecherin weiter.

Foto: Auswärtiges Amt, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bundesagentur für Arbeit benötigt 17 Milliarden Euro Zuschuss

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Die Kosten der Kurzarbeit treiben das Defizit der Bundesagentur für Arbeit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.