UN-Generalsekretär fordert Taliban zur Öffnung von Mädchenschulen auf

Newy York (dts Nachrichtenagentur) – Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, fordert die Taliban in Afghanistan dazu auf, Mädchen den Besuch von weiterführenden Schulen wieder zu ermöglichen. „Dies ist eine nicht zu rechtfertigende Verletzung der Menschenrechte, die dem gesamten Land nachhaltigen Schaden zufügt“, schrieb Guterres am Montag auf X/Twitter. „Mädchen gehören in die Schule. Lass sie wieder rein.“

Nach der Machtübernahme der radikalen Islamisten in Kabul vor rund zwei Jahren hatten sie viele Errungenschaften der zuvor gestürzten Regierung umgehend beseitigt. Bereits während der ersten Herrschaft der Taliban in Afghanistan von 1996 bis ins Jahr 2001 war es Mädchen ab einem Alter von acht Jahren verboten, weiter unterrichtet zu werden.

Foto: Fahne vor den Vereinten Nationen (UN) (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bauministerin Geywitz begrüßt Einigung zur Mietpreisbremse

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) hat die Einigung in der Ampel-Koalition auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert