Über 250 Tote bei Flutkatastrophe in Südafrika

Durban (dts Nachrichtenagentur) – In Südafrika sind bei Überschwemmungen über 250 Menschen ums Leben gekommen. Das Gesundheitsministerium sprach am Mittwoch von 253 Toten, aus Regierungskreisen war aber zu erfahren, dass die Zahl der Opfer noch höher liegen soll. Präsident Cyril Ramaphosa plane deswegen eine Ansprache an die Bevölkerung, hieß es.

Ungewöhnlich starke Regenfälle hatten in den letzten Tagen in Südafrikas östlicher Küstenprovinz KwaZulu-Natal Chaos und Zerstörung verursacht. Auch die Gegend um die Großstadt Durban war stark betroffen. Auf Bildern waren weggerissene Straßen mit freigelegten Versorgungsleitungen zu sehen. Erwartet werden im Nachgang nun auch heftige Versorgungsengpässe. So machten Berichte von gestrandeten Lkws die Runde, die geplündert worden sein sollen.

Foto: Südafrika, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Militärhistoriker warnt vor atomarer Macht Russlands

Potsdam (dts Nachrichtenagentur) – Der Militärhistoriker Bastian Matteo Scianna von der Universität Potsdam warnt davor, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.