Jimmy Kimmel moderiert erneut Oscar-Verleihung

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Der US-Comedian Jimmy Kimmel wird im kommenden Jahr wieder die Moderation der Oscar-Verleihung übernehmen. Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) am Montag mit. Der US-Moderator übernimmt die Rolle schon zum dritten Mal.

Er hatte bereits in den Jahren 2017 und 2018 durch die Academy Awards geführt. Die 95. Verleihung der Oscars findet am 12. März 2023 in Los Angeles statt. Die Nominierungen werden am 24. Januar bekannt gegeben. Für den ausstrahlenden US-Fernsehsender ABC sowie die Academy ist der Druck groß, da die Einschaltquoten schon länger hinter den Erwartungen zurückbleiben. Nach der Verleihung im Frühjahr 2022 hatte es zudem zusätzliche Kritik gehagelt. So war die Vergabe der Oscars in mehreren Kategorien vorab aufgezeichnet worden, was innerhalb der Filmbranche gar nicht gut ankam. Dem Vernehmen nach sollte die Zeremonie durch die Kürzung kompakter werden – die Show ging dennoch knapp 3,5 Stunden. Zudem hatte Schauspieler Will Smith bei der Verleihung für einen Eklat gesorgt. Er schlug den Komiker Chris Rock auf offener Bühne, nachdem dieser einen Witz über Smiths Frau Jada Pinkett Smith gemacht hatte.

Foto: Promi auf einem roten Teppich, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Lauterbach will Kassen zu „Gesundheitskiosk“-Finanzierung zwingen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will den Streit um die Finanzierung der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert