Flick verzichtet vorerst auf Thomas Müller

Frankfurt am Main (dts Nachrichtenagentur) – Bundestrainer Hansi Flick wird bei den anstehenden Testspielen gegen Peru und Belgien auf Routinier Thomas Müller verzichten. „Das ist mit ihm besprochen, ich möchte jüngeren Spielern bei der Nationalmannschaft eine Chance geben“, sagte er dem „Kicker“. Das bedeute aber nicht, dass er für die EM kein Thema sei.

Der Offensivspieler habe zeigen können, wie wertvoll er für Bayern München sei. „Er ist sehr wichtig für eine Mannschaft“, so Flick weiter. Nach der WM im vergangenen Jahr sei es wichtig, das eine oder andere neue Gesicht zu sehen. „Wir haben ein Positionsprofil, Spieler analysiert, die uns helfen können und die wir ausprobieren wollen.“ Über die Situation bei den Torhütern mache er sich keine Sorgen. Wichtig sei es, dass Stammtorwart Manuel Neuer gesund und fit werde. Flick sei davon überzeugt, dass der Bayern-Keeper an seine Leistungsgrenze komme, wenn er wieder zu hundert Prozent fit werde. „Auf der Position müssen wir uns generell am wenigsten Sorgen machen“, so der Bundestrainer. Als Stellvertreter habe aktuell Marc-André ter Stegen die Nase vorn, „aber wir haben mit ihm, Kevin Trapp und auch Bernd Leno und Oliver Baumann vier Torhüter auf Top-Niveau“.

Foto: Thomas Müller (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bauministerin Geywitz begrüßt Einigung zur Mietpreisbremse

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) hat die Einigung in der Ampel-Koalition auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert