EU-Verbrauchervertrauen in Corona-Krise gesunken

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Das sogenannte “Verbrauchervertrauen” in der Europäischen Union ist im März angesichts der Corona-Krise deutlich gesunken. Das teilte die zuständige Statistik-Abteilung der Europäischen Kommission am Montag mit. Der von der EU ermittelte Indikator CCI sank in der Euro-Zone um 5,0 Punkte, und liegt mit einem Wert von -11,6 nun unter dem Langzeitdurchschnitt von -11,0 Punkten.

Auch in der gesamten EU sank der Indikator, und zwar um 4,5 Punkte auf einen Wert von -10,4 Punkten, was dem Langzeitdurchschnitt entspricht.

Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Über dts Nachrichtenagentur

Die dts Nachrichtenagentur versorgt seit über 10 Jahren ihre Kunden rund um die Uhr mit topaktuellen Nachrichtentexten und Bildern.

Auch ansehen

Bundestag stimmt für Aussetzung der Schuldenbremse

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen