Buchtipp Planet Proofed

Buchtipp: Planet Proofed

Was macht ein erfolgreiches Unternehmen im Jahre 2020 aus? Kann man Nachhaltigkeit überhaupt mit Wirtschaft vereinen? Im Buch „Planet Proofed: Wie sie Ihr Unternehmen nachhaltig und erfolgreich in die Zukunft führen“ von Oliver Specht und Axel Nauert werden diese und noch weitere Themen rund um das Thema Wirtschaft erläutert.

Inhalt

Das Buch beinhaltet 10 Kapitel die gut strukturiert von vorne bis hinten eine Entwicklung der imaginären Firma „Mobilitäts-GmbH“ beschreibt. Neben den Erklärungen und Fakten wird das Fallbeispiel dazu verwendet, dem Leser bestimmte Situationen innerhalb eines Unternehmens besser zu erklären, indem verschiedene Meinungen und Positionen berichtet werden. Das Unternehmen steht vor einer Umstrukturierung und möchte einen modernen und nachhaltigen Weg einschlagen. Nicht nur soll die monarchische Struktur innerhalb der Firma beseitigt werden, sondern es soll ein ganz neues Konzept erstellt werden, obwohl das alte noch ziemlich gut läuft. Wie man es sich vorstellen kann, sind nicht alle der Meinung, dass das der Richtige Weg in die Zukunft ist und viele sind überfordert mit so drastischen Maßnahmen, aber nach und nach schafft es Frau Vogel die Skeptiker zu überzeugen und zu zeigen, dass Neu nicht immer schlecht heißt. Viele Firmen verwenden bereits solche Strukturen, z.B. Google. Man legt den veralteten Monarchismus weg und ermöglicht es somit seinen Mitarbeitern ihre Meinung und Ideen besser von sich zu geben. Und dennoch ist es schwierig das alte Denken einfach so wegzulegen. Im Buch werden Argumente geliefert und Beispiele gegeben, wie man sein Unternehmen verbessern könnte.

Meine Meinung

Obwohl ich selber kein Unternehmen besitze, habe ich das Buch mit Interesse gelesen. Die Autoren zeigen ein breites Wissen in dem Gebiet der Wirtschaft und schaffen es ihre Erfahrungen dem Leser zugänglich zu teilen. Schon im Vorwort habe ich geschmunzelt und überlegt, denn Oliver Specht bring eine interessante Idee auf: Wie schafft man es, dass mehr Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen? Ganz einfach: Man macht die Reisezeit zum Erlebnis, indem man z.B. während der Fahrt einen Friseurbesuch abstattet und somit keine Zeit verliert! Die Idee hat mich zum Schmunzeln gebracht, denn es hört sich erst mal ziemlich amüsant und nicht machbar an, dass man während einer längeren Reise im der Bahn einfach so die Haare färbt, aber nach einigen Augenblicken der Besinnung, wurde mir das Potenzial dahinter klar; denn auch wenn es anfangs Schwierigkeiten geben würde bei der Umsetzung und der Aufnahme durch das Volk, bietet es eine exzellente Möglichkeit und ist ein Schritt in eine nachhaltigere Zukunft, wo weniger Menschen Auto fahren. Die Autoren nennen verschiedene Geschäftsideen und bringen dem Leser Input und Wissen von z.B. Treffen wie „Scientists4Future“ oder Modellen wie dem „Cradle-to-Cradle-Konzept“. Auch hat das Buch einige Daten und Fakten zu der Coronakriese und der damit verbundenen Problemen für Unternehmer. Das Buch ist also nicht nur an Unternehmer, sondern auch an alle Zukunftsorientierte gerichtet, die Nachhaltigkeit und Wirtschaft verbinden möchten. Zum Schluss noch ein kurzes Zitat aus dem Buch zum Thema Nachhaltigkeit:

Es herrscht kein Erkenntnisdefizit, sondern ein Handlungsdefizit.

(Specht Oliver, Nauert Axel, Planet Proofed, 1. Auflage 2020, Redline Verlag, S. 35)

Wenn ihr das Buch spannend findet und unser Magazin ohne zusätzliche Kosten unterstützen möchtet, findet ihr es hier auf Amazon. Habt ihr das Buch gelesen? Wie fandet ihr es und habt ihr irgendwelche Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasst gerne ein Kommentar!

Über Kinga Sadovskaia

Kinga Sadovskaia 17 Jahre alt und seit 2020 e4sy Redakteurin. Momentan Schülerin und arbeitet an ihrem Abitur. Ihre Freizeit verbringt sie am Liebsten mit lesen, schreiben und musizieren.

Auch ansehen

Containerdienste und ihr praktischer Service bei der Abfallentsorgung

Containerdienste und ihr praktischer Service bei der Abfallentsorgung

Container tauchen an vielen Baustellen auf. Neben ihrer Funktion für das Gewerbe können sie aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.