Buchrezension Die Attribute des Erfolgs von Rich Diviney

Buchrezension: Die Attribute des Erfolgs von Rich Diviney

Welche Eigenschaften sind wichtig für Erfolg? Und die vielleicht noch wichtigere Frage, kann man sie trainieren oder sind sie angeboren und es ist schon von Geburt an bestimmt, ob ich erfolgreich werde oder nicht?

Über das Buch

Das Buch hat um die 260 Seiten und 29 Kapitel. Der Autor Rich Diviney beginnt als ehemaliger Navi SEAL Commander das Buch mit einigen unangenehmen Situationen, bei denen dem Leser klar wird, dass er nicht alles immer kontrollieren kann und dennoch manchmal schlagfertig sein muss und schnell reagieren muss. Wie auch das Auwahlverfahren bei der Navi beginnt also auch das Buch mit einem Schock. Eines der Motive hinter dem Buch, war es herauszufinden, warum Männer scheiterten in die Spezialeinheit der Navi aufgenommen zu werden und welche Eigenschaften man braucht um erfolgreich zu sein. Dabei hebt der Autor hervor, dass ein großer Unterschied darin bestehe, dass es Menschen gebe, die wissen wie man etwas macht und es gebe Menschen die es einfach können. Mit einem Team arbeitete Rich Diviney 36 Attribute heraus, die ein guter Soldat haben muss. Ein Attribut wird dabei als eine angeboren Eigenschaft beschrieben, wie ein Individuum seine Welt aufnimmt, verarbeitet und auf sie reagiert. Das Buch konzentriert sich auf vier Charakterstärken: Mut, Ausdauer, Anpassungsfähigkeit und Resilienz. Dabei wird jede Eigenschaft im Verlaufe näher beschrieben und erklärt. z.B. definiert der Autor Mut in einem seiner Kapitel als die Fähigkeit trotz Angst in einer Situation zu funktionieren und agieren zu können. Auch werden verschiedene Phasen von Angst näher erläutert, wie die Angst vor dem eigentlichen Ereignis, die Angst währenddessen und die anhaltende Angst danach und wie die Amygdala die verschiedenen Arten von Angst und Reaktionen beeinflusst.

Meine Meinung

Das Buch ist nicht so wirklich mein Milieu, ich fand es ziemlich lastig und langgezogen, dabei war es wirklich mühsam durchzukommen, weil zum einem das Layout der Seiten nicht wirklich angenehm ist und der Text irgendwie mehr scheint als da wirklich ist und weil der Schreibstil sehr umherschweifend ist. Damit meine ich, dass der Autor dazu tendiert weit auszuholen, um simple Sachverhalte zu beschreiben. Auch erzählt der Autor meiner Meinung nach viel zu viel über sich selber und auch wenn eine Autobiografie von bestimmt sehr interessant wäre, hatte ich eine andere Erwartung an das Buch und habe erhofft einen eher Sachlichen Ratgeber zu lesen, dabei war es eine Erlebnisbeschreibung mit einigen Tipps. Das Buch ist eindeutig geprägt von den Erfahrungen und Geschichten aus den Navi SEALS und man lernt unter anderem, was zu beachten ist beim Fallschirmspringen. Ob das so gut umzusetzen ist auf den Alltag ist jedem selber überlassen, aber meiner Meinung nach verspricht das Buch was anderes, als es gibt, denn es gibt viel zu viele unnötige Geschichten und viel zu wenig informativen Inhalt für mich persönlich. Deshalb würde ich das Buch nicht weiterempfehlen, weil es dazu eindeutig bessere Klassiker gibt, welche die Zeit bis heute überstanden haben, kann aber auch sein, dass ich zu voreingenommen bin gegenüber den neuen Lektüren.

Was denkt ihr darüber? Habt ihr das Buch gelesen und habt eine andere Meinung als ich? Hinterlasst eure Fragen und Anregungen gerne in den Kommentaren! Wenn ihr das Buch spannend findet und unser Magazin ohne zusätzliche Kosten unterstützen möchtet, findet ihr es hier auf Amazon.

Über Kinga Sadovskaia

Kinga Sadovskaia 17 Jahre alt und seit 2020 e4sy Redakteurin. Momentan Schülerin und arbeitet an ihrem Abitur. Ihre Freizeit verbringt sie am Liebsten mit lesen, schreiben und musizieren.

Auch ansehen

Rücken Schmerzfrei in 30 Tagen von Gabriele Kiesling Buchrezension

Rücken: Schmerzfrei in 30 Tagen von Gabriele Kiesling – Buchrezension

Im ersten Halbjahr des Jahres 2021 waren Rückenschmerzen der häufigste registrierte Grund für eine Krankschreibung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.