Kreative Geschenkideen für Weihnachten

So kann man beim Einkauf von Weihnachtsgeschenken sparen

Laut Statistik geben die Deutschen jedes Jahr mehr als 270 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Doch gerade jetzt, wo die Preise immer weiter steigen, fürchten viele, bei den Geschenken zurückstecken zu müssen. Doch keine Panik! Es gibt auch Möglichkeiten, seinen Lieben und Bekannten mit einem kleineren Budget eine Freude unter dem Tannenbaum zu machen.

Frühzeitig einkaufen

Wie jedes Jahr, sind die Geschäfte in der Vorweihnachtszeit rappelvoll mit Kunden, die dringend noch ein schönes Geschenk benötigen. Ganz klar, dass die Einzelhändler diese Not ausnutzen und die Preise schon kurz vor dem ersten Advent ordentlich anziehen. Wer die Wünsche seiner Lieben schon frühzeitig kennt, sollte die Geschenke bereits früher besorgen, um entsprechende Rabatte nutzen zu können. Außerdem entgeht man so Lieferengpässen und die Sorge, dass man das Geschenk nicht mehr rechtzeitig zum Fest erhält.

Preisvergleiche nutzen

Die gewünschten Weihnachtsgeschenke lassen sich natürlich auch ganz komfortabel im Internet bestellen. Wer keine Lust auf überfüllte Geschäfte, Weihnachtslieder in Dauerschleife und vollgestopfte Parkplätze hat, ordert die Präsente einfach online. Dies ist natürlich nicht nur bequemer und weniger zeitaufwändig, man kann auch hier gute Schnäppchen machen. Mit dem Preisvergleich der Preispiraten findet man die besten Angebote zu den gewünschten Artikeln und kann so den besten Deal machen. Die Preispiraten durchforsten mehr als 55.000 Onlineshops um den besten Preis für ein Produkt zu finden.

Geschenke selbst machen

Die Kollegin, der Neffe und die liebe Nachbarin – an Weihnachten möchte man vielen Menschen eine Freude machen. Dass da das Konto ordentlich strapaziert wird, ist klar. Etwas günstiger wird es, wenn man kleine Geschenke selbst bastelt. DIY-Geschenke sind im Trend, denn sie schonen nicht nur das Budget, sondern sind auch nachhaltig und kommen von Herzen. Mit etwas handwerklichem Geschick lassen sich tolle und individuelle Geschenke für jeden basteln. Von selbstgenähten Stofftieren für die Kleinsten über schöne Fotowände für die beste Freundin bis hin zu selbstgemachter Naturkosmetik für die netten Kolleginnen. Die Möglichkeiten sind unendlich und lassen sich schnell und einfach realisieren.

Wichteln

Besonders bei großen Familien kann das Weihnachtsbudget ziemlich strapaziert werden. Dabei ist es oft nicht nötig, jeden zu beschenken. Wie wäre es, wenn man Geschenke wichtelt, anstatt für jeden ein Geschenk zu kaufen? So geht niemand leer aus, doch für jeden einzelnen bedeutet das, weniger Geld ausgeben zu müssen und somit auch weniger Stress beim Einkauf der Geschenke. Jeder zieht eine Person aus der Familie/dem Kollegenkreis/dem Club oder ähnliches. Für die gezogene Person wird ein schönes Geschenk gekauft und an Weihnachten oder bei der Weihnachtsfeier (anonym) überreicht.

Gemeinsame Zeit schenken

Meist hat man als Erwachsener keine materiellen Wünsche mehr, die man an Weihnachten erfüllt wissen möchte. Ein viel schöneres Geschenk ist gemeinsame Zeit mit den Liebsten. Warum also nicht einfach mal einen Gutschein für ein gemeinsames Erlebnis verschenken? Es muss ja nicht direkt eine teure Ballonfahrt sein, ein gemeinsamer Abend im Kino oder ein Tag im Zoo können auch Freude bereiten. Da man diese Erlebnisse in der Regel erst nach Weihnachten „abarbeitet“, schont man kurzfristig das Weihnachtsbudget und muss für diese Erlebnisgeschenke erst einige Zeit später in die Tasche greifen. Da kann man schon im neuen Jahr beginnen zu sparen, um das strapazierte Budget auch weiterhin ein wenig entlasten zu können.

Über Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Auch ansehen

Kunst Pinsel Bild

Moderne Kunst – Charakter, Stilrichtungen und Chancen im Porträt

Die künstlerischen Werke haben sich im Laufe der Jahrhunderte stark weiterentwickelt und nehmen heute teilweise …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert