World of Warcraft: Patch 7.0 steht vor der Tür!

World of Warcraft: Das neue DLC im Rampenlicht Legion Patch 7.0

Mit dem Patch 7.0 erscheint der große Prepatch für das am 30.08.16 releaste WoW: Legion. Welche Neuerungen und Änderungen dieser für das Gameplay mit sich bringt, erfahrt ihr bei uns. Dazu kommen Infos bezüglich des Dämonenjägers und der Pre-Events, welche bereits auf dem Testserver gesichtet werden können.

In Azeroth herrscht hellste Aufregung, wenn die brennende Legion ihre nunmehr dritte und mit Abstand verheerendste Invasion startet. Auch an dieser Stelle dürften diejenigen unter euch, die den Wechsel von The Burning Crusade zu Wrath of the Lich King und von WotLK zu Cataclysm mitgemacht haben, das ein oder andere Déjà-vu ereilen. Das Pre-Event nämlich besteht aus mehreren Teilen, die sich einerseits innerhalb der beiden Hauptstädte Sturmwind und Orgrimmar, andererseits in zufällig ausgewählten Gebieten Azeroths abspielen. In letzteren Fällen nämlich kommt es immer wieder zu Landungen feindlicher Legionsraumschiffe. In der Luft erinnern diese unverkennbar an die Sternenzerstörer aus Star Wars. Landen die Invasionsvehikel, bohren sie sich senkrecht ins Erdreich. Nur das Heck schaut dann noch heraus und erinnert an teuflische Festungen, aus denen ohne Unterlass Teufelswachen und anderes Legionsgeschmeiß strömt. Wann immer ein solcher Angriff stattfindet, erhaltet ihr eine Warnung und die betreffende Zone wird auf der Weltkarte Kalimdors beziehungsweise der östlichen Königreiche entsprechend markiert, inklusive der verbleibenden Laufzeit.

Während des Pre-Events werdet ihr in Orgrimmar und Sturmwind von seltsamen Stimmen angeflüstert. Im Zuge eines solchen Whispers erhaltet ihr einen Debuff und dieser wiederum ersetzt eure reguläre durch eine spezielle Aktionsleiste, die mit einigen neuen Fähigkeiten gespickt ist. Diese benutzt ihr nun dazu, um andere Mitspieler zu korrumpieren. Werdet ihr dabei von den Stadtwachen entdeckt, nutzt ihr einen weiteren Zauber, um euch zu verstecken. Je mehr Schindluder ihr treibt, desto weiter wächst der Buff, der euch bei 20 Stapeln in die Haut eines Schreckenslord schlüpfen und ordentlich Chaos in der Stadt verbreiten lässt. Wichtig: Wer auf das dämonische Intermezzo keinen Bock hat, klickt den Debuff einfach weg. Und dann kommt ihr auch noch in Dalaran bei Karazhan vorbei…

7.0: Der Dämonenjäger

Blutelfen auf Horden-, Nachtelfen auf Allianzseite – mehr Völker dürfen nicht in die Rolle der Illidari schlüpfen. Ganz abgesehen davon und viel wichtiger aber ist: Blizzard erfüllt Fans mit der sechsten Erweiterung nicht nur einen seit Jahren gehegten Wunsch, er geht sogar bereits mit Patch 7.0 in Erfüllung. Naja, zumindest teilweise… Ja, der Dämonenjäger wird bereits mit dem Pre-Patch spielbar sein, das kündigte Blizzard zumindest an und so steht es auch auf der offiziellen Seite geschrieben. Aber: Ab Patch 7.0 dürfen nur Vorbesteller “Demon Hunter” zocken!

Erwartet auch nicht zu viel, mehr als knapp zwei Charakter-Levels sind nämlich nicht drin. Da die Maximalstufe erst mit dem Start von Legion von 100 auf 110 ansteigt und Dämonenjäger direkt auf Stufe 98 starten, gibt es entsprechend wenig zu tun. Das in zwei Abschnitte unterteilte Startgebiet dürft ihr spielen, um ganz genau zu sein. Bei dem handelt es sich in der ersten Hälfte um die Dämonenwelt Mardum. In der zweiten Hälfte brecht ihr, nach Jahren der Gefangenschaft, aus dem von der Legion belagerten Gefängnis der Wächter aus und kämpft euch an die Oberfläche. Im Zuge dieses Mini-Abenteuers verdient ihr euch alle essenziellen Fähigkeiten und schaltet immerhin die ersten beiden Talentreihen frei, mehr gibt es aber erst ab dem 30. August. Aber hey, zum Experimentieren und Vorfreude-Schüren reicht das allemal!

7.0: Die neuen Talente

Wie in jedem Pre-Patch zuvor, kommt auch 7.0 mit einer riesigen Wagenladung neuer Talente angerauscht. Bis auf den Dämonenjäger, der bis zum Legion-Launch eh nur bis maximal Stufe 100 spielbar sein wird, erhält jedoch keine Klasse nach Stufe 100 noch neue Talente. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass alle Klassen – bis auf den Dämonenjäger eben – schon vor dem Start von Legion sämtliche neuen Talente und damit auch Spielweisen und Fähigkeiten (!) bis zum Erbrechen testen und ausprobieren dürfen. Einen kleinen Wermutstropfen gibt’s aber: In Legion und damit bereits ab Patch 7.0 könnt ihr standardmäßig und vollkommen kostenlos zwischen allen eurer Klasse zur Verfügung stehenden Spezialisierungen wechseln. Nicht mehr so einfach aber geht der Wechsel von Talenten vonstatten! Das nämlich wird in WoW Legion lediglich in “Ruhezonen” möglich sein, also nicht in Gebieten wie Dungeons oder Raids – es sei denn, ihr habt einen Inschriftenkundigen an Bord, der seiner Gruppe mit Hilfe eines speziellen Folianten erlaubt, Anpassungen im Talentbaum auch innerhalb von “Sperrgebieten” vorzunehmen. Blizzard will damit laut eigener Aussage den ständigen Wechsel zwischen einzelnen Gefechten reduzieren – warum auch immer.

7.0: Der Kleiderschrank

Eines der mit Abstand am heißesten erwarteten Legion-Features ist die Vorlagensammlung, den meisten besser bekannt als “(Ingame-)Kleiderschrank” oder “Wardrobe”. Dabei handelt es sich im Grunde um eine weitere Sammlung, vergleichbar mit Erbstücken, in der schon in naher Zukunft – und zwar bereits mit Patch 7.0! – sämtliche Rüstungsgegenstände und Waffen sowie Waffenverzauberungseffekte gespeichert werden, die ihr sammelt oder in den vergangenen Jahren irgendwann mal gesammelt habt. Ein Traum für Transmogger, denn der virtuelle Katalog, der fein säuberlich nach Item-Slots unterteilt ist, ist so gesehen ein waschechter Klamottenkatalog – ein simpler “STRG”-Linksklick reicht aus, um das Wunsch-Item an eurem Recken anzuzeigen. Neue Outfits zusammenzustellen wird somit zum Kinderspiel. Und das Allerbeste? Der Kleiderschrank funktioniert Account-weit, sprich: Wann immer euer Haupt- oder einer eurer Nebencharaktere ein Item in die Finger kriegt, wird es abgespeichert, unabhängig von der Rüstungsklasse.

Die bisherigen Mogging-Regeln gelten weiterhin., ihr könnt Platte oder Kette also auch in Legion nicht mit Stoff überdecken. Auch alte legendäre Waffen sind weiterhin ausgenommen. Richtig nervig aber ist eine weitere Änderung, die zusammen mit dem Kleiderschrank Einzug hält: Neben Helm und Umhang dürft ihr künftig auch Schulterstücke ausblenden. Das allerdings funktioniert dann nicht mehr über den Menüpunkt “Interface”/”Anzeige”, sondern nur noch beim Transmogrifizierer! Sehr wahrscheinlich also, dass die Zahl an verkauften Expeditionsyaks mit Legion beziehungsweise Patch 7.0 rapide in die Höhe schießt.

7.0: Nehmt euch in Acht vor Gnomen-Jägern!

Es ist offiziell: Nicht nur, dass wir in Legion endlich auch Gnome an Pfeil, Bogen, Lanze und im Umgang mit Wildtieren ausbilden können, sondern auch, dass wir das bereits ab Tag 1 des Legion-Pre-Patches tun dürfen. Damit steigt nun auch der Waidmann in die Riege der Klassen auf, die von wirklich jedem Volk gespielt werden darf. Goblin-Fans müssen sich deswegen aber nicht ärgern: Gnome können in Legion nicht mehr Klassen spielen als die gierigen Grünhäute! Na, immerhin …

7.0: Änderungen des Glyphen-Interfaces

Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen, aber Glyphen, wie wir sie momentan noch kennen, werden mit Legion aus dem Spiel entfernt. Was ursprünglich mal als Pfad der Titanen angekündigt und schon damals nie so umgesetzt wurde wie ursprünglich geplant, wurde über die Jahre immer weiter entfremdet und zunehmend irrelevant. Dieser Vorgang erreicht in Legion seinen bisherigen Höhepunkt: Glyphen werden in naher Zukunft nur noch zu rein kosmetischen Zwecken existieren, beispielsweise um die Form, Farbe oder Animation diverser Zauber zu modifizieren. Priester etwa können ihre Schattenbestie mit der kosmetischen Glyphe ‘Sha’ in eine putzige Sha-Bestie verwandeln oder mit der Glyphe ‘Jindujun’ beim Levitieren eine kleine Wolke unter den Spieler zaubern. Derzeit gibt es diese Glyphen beim Inschriften-Händler in Neu-Dalaran zu kaufen, deren Verwendung ist momentan allerdings etwas sperrig.

Ihr müsst die Glyphe zunächst per Rechtsklick auswählen und sie dann auf die jeweilige Fähigkeit im (!) Zauberbuch anwenden. Ob ihr die Glyphe nutzen dürft, seht ihr, wenn der Zauber mit einem blauen Rahmen umrandet ist. Außerdem müsst ihr euch in der richtigen Spezialisierung befinden, um bestimmte Glyphen auf eure Fähigkeiten anwenden zu können. Das macht das neue Glyphen-System derzeit unnötig kompliziert. Ob die neuen Glyphen auch schon mit dem Pre-Patch erscheinen? Wir gehen stark davon aus, aller Wahrscheinlichkeit aber eben nicht alle. Da davon auszugehen ist, dass Inschriftler einen Großteil des Angebots abdecken werden, ist anzunehmen, dass die Schreiberlinge alle Zettelchen bis zu einer Fertigkeit mit 700 herstellen können … sofern es für diesen Fertigkeitsbereich überhaupt welche gibt.

7.0: Das neue Charakterfenster

Hier und da mal ein wenig abspecken, nicht Gebrauchtes aus dem Interface oder gar komplett aus dem Spiel werfen – das ist nichts Neues, das macht Blizzard eigentlich mit jedem Add-On. Neben diversen Fähigkeiten, Talenten, Werten oder beispielsweise dem Glyphenfenster, musste auch die Charakterinfo ordentlich Federn lassen. Keine Bange, euren Recken und dessen Ausrüstung seht ihr noch genauso wie bisher. Das Menü rechts daneben, in dem sämtliche Werte und Attribute aufgeführt sind, das … nun ja … sieht ein klein wenig “übersichtlicher” aus. Anders ausgedrückt: Was für eure Klasse nicht ganz offensichtlich relevant ist, wird auch nicht mehr angezeigt! Das hinterlässt einen mitunter richtig erbärmlichen Eindruck. Sicher, ein wenig entschlacken ist nicht verkehrt – was etwa interessiert einen Schurken Zaubermacht oder Verteidigung? Schon fast bescheuert aber ist, dass obendrein nur noch die Werte angezeigt, beziehungsweise überhaupt eingeblendet werden, die auch wirklich gerade eben auf einem von euch getragenen Teil vorhanden sind. Ein Stufe-1-Charakter hat dann wohl ein leeres Fenster.

7.0: Änderungen der Sekundärwerte

In beinahe jeder neuen Erweiterung entlässt Blizzard diverse Sekundärwerte in die Arbeitslosigkeit. Diesmal trifft es Bonusrüstung und Mehrfachschlag, beides Werte, die erst mit Warlords of Draenor ins Spiel fanden, aber eben nicht bleiben sollten. Entsprechend wird auch in Legion beziehungsweise bereits mit Pre-Patch 7.0 an Items geschraubt, auf denen besagte Werte vorhanden waren.

7.0: Angepasste Berufe

Dass Sammel- und Handwerksprofessionen – mal wieder – ordentlich Liebe erfahren, wissen wir. Zig neue Rezepte und entsprechende Rohstoffe erwarten uns, Sammelberufe sollen wieder deutlich an Bedeutung gewinnen und Ressourcen sammelnde Helden sogar mit verschiedenen Fertigkeitsrängen und Buffs belohnt werden. Ausprobieren konnten wir das noch nicht. Höchstwahrscheinlich dasselbe wie in jedem Pre-Patch: Gibt es Neues bis Handwerksfertigkeit 700, können wir bereits vor Legion-Release darauf zugreifen. Alles andere gibt es erst ab dem 30. August. Logisch, immerhin benötigen wir für neue Rezepte auch neue Ressourcen und die gibt es schließlich nur in den Zonen der Verheerten Inseln.

7.0: Kriegt Sturmwind einen neuen Park?

Wir können nicht mit Gewissheit sagen, ob der ehemalige Sturmwinder Park schon mit Patch 7.0 repariert wird oder ob die Renovierung erst mit dem offiziellen Start von Legion einhergeht. Auf den Testservern herrscht “chronologisches Chaos” und gefühlt alle Pre-Patch- und Launch-Events existieren nebeneinander.
Unten seht ihr einen Ausschnitt aus dem neuen Park in Sturmwind, begleitet von einem neuen Theme Song.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen