Die Hochbahn rüstet auf – Digital unterwegs in Hamburg

Die Hochbahn rüstet auf - Digital unterwegs in Hamburg

Die Hamburger Hochbahn, Betreiberin der Hamburger U-Bahn und eines Großteils des Hamburger Busnetzes, rüstet digital auf. Zukünftig sollen alle Fahrgäste die Möglichkeit eines kostenfreien WLAN-Netzes nutzen können. Außerdem werden nach und nach viele Busse und U-Bahnen mit USB-Buchsen zum Aufladen von Mobilgeräten ausgestattet.

Die Hochbahn rüstet auf – Digital unterwegs in Hamburg

Die Hamburger Hochbahn AG, Betreiberin der Hamburger U-Bahn und vieler Buslinien in Hamburg, geht neue Wege in der Digitalisierung des Alltags. Bereits seit Ende April 2016 testete die Hochbahn auf der MetroBus-Linie 5, und an den U3-Haltestellen Borgweg und Mönckebergstraße in einem Pilotprojekt die Annahme eines kostenfreien WLAN-Netzes. Pro Tag nutzten im September rund 5000 Fahrgäste das Angebot. Für die Hochbahn ein Grund aus der Pilotphase ein langfristiges Projekt zu machen.

WLAN in allen Bussen und U-Bahn-Haltestellen

Bis Ende 2017 soll nun die komplette Busflotte aus rund 1 000 Bussen mit WLAN-Routern ausgestattet werden. Auch alle 91 U-Bahn-Haltestellen werden einen kostenfreien WLAN-Zugang erhalten. Dies wird aufgrund der notwendigen Bauarbeiten allerdings bis Ende 2018 dauern. Provider des Projektes ist das Unternehmen wilhelm.tel aus Norderstedt mit seinem Angebot MobyKlick. Dafür werden unter Anderem alle U-Bahn-Haltestellen an das Glasfaserkabelnetz angeschlossen. Die Kosten für das Projekt mit allen Bussen und U-Bahn-Haltestellen schätzt die Hochbahn auf rund 1,7 Millionen Euro.

Smartphone während der Fahrt aufladen

Doch nicht nur der kostenfreie WLAN-Zugang soll ein Schritt zu einem modernen, zukunftsträchtigen Nahverkehrsunternehmen sein. Denn die Hochbahn plant außerdem alle DT5-Fahrzeuge (neuester Doppeltriebwagen der U-Bahn) mit USB-Buchsen nachzurüsten. Der erste nachgerüstete DT5 ist bereits auf der U-Bahn-Linie U4 unterwegs. Alle weiteren Fahrzeuge sollen nun nach und nach ebenfalls nachgerüstet werden. Ob auch die Fahrzeuge der vorherigen Serie, DT4 nachgerüstet werden ist allerdings noch fraglich. Auch auf den Buslinien wird das Laden von Mobilgeräten möglich sein. Die neuesten Batteriebusse von Solaris sind bereits mit USB-Buchsen ausgestattet. Weitere Fahrzeuge folgen nun mit der Zeit. Zum Beispiel auf der MetroBus-Linie 5 lässt sich das Smartphone nun während der Fahrt auch aufladen.

Besonders praktisch für das spontane Aufladen des Smartphones während der Fahrt ist nun auch das kompakte Ladekabel inCharge (wir berichteten).

Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hochbahn zu dem Projekt: „WLAN ist ein wichtiger Schritt, digitale Prozesse in unserer Branche nach vorne zu treiben. Hier liegt ein großes Potential für Informations-, Kommunikations- und Vertriebsthemen. Aber auch das beste WLAN nutzt wenig, wenn das Smartphone keinen Saft mehr hat. Deshalb wollen wir unsere Bus- und U-Bahn-Flotte mit USB-Buchsen ausstatten, über die ein Nachladen der Batterie möglich ist.“

Mehr Informationen zum WLAN-Netzwerk und zum Login erhaltet ihr direkt hier.

Simon Becker

Simon ist 19 Jahre alt und Redakteur bei E4SY. Er studiert in Hamburg Sozialökonomie und arbeitet als Fußballtrainer.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Seite weiter in vollen Ausmaß zu nutzen, musst du zur Kenntnis nehmen, dass wir Informationen speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Ebenso stimmst du der Verwendung von Cookies zu, die insbesondere dem Tracking dienen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen