Die Canes sind raus! – Traum vom German Bowl 2016 ausgeträumt für die Kieler

Baltic Hurricanes Canes fliegen aus German Bowl 2016 XXXVIII

Im Playoff-Halbfinale des German Bowl 2016 verlieren die Footballer der Kiel Baltic Hurricanes gegen die New Yorker Lions aus Braunschweig mit 21:38. Damit ist der Traum vom Finaleinzug und die damit verbundene Chance auf den 38. German Bowl ausgeträumt!

Starker Beginn der Kieler mit Trickspielzug

Nach einem starken ersten Viertel mussten sich die Kiel Baltic Hurricanes letztendlich doch dem Regular-Season Sieger der GFL Nord 2016 aus Braunschweig mit 21:38 (14:7/0:17/0:7/7:7) geschlagen geben. Zu Beginn des Spiels wurden die Lions bereits nach drei Spielzügen zum Punt durch die Canes-Defense gezwungen. Mit dem darauffolgenden Drive konnten die Kieler per Trickspielzug die ersten Punkte der Partie erspielen. Der Pass von Running Back Chris McClendon auf Quarterback Logan Schrader überraschte die Braunschweiger Verteidigung zu sehr, um den ersten Touchdown der Partie zu verhindern. Den anschließenenden Extrapunkt verwandelte Florian Dannehl sicher zum 7:0.

Die Antwort der Braunschweiger ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Mit einem 47-Yard Pass von Casey Therriault auf Christian Bollmann und erfolgreichem PAT von Tobias Goebel glichen sie zum 7:7 aus. Einmal konnten die Kieler vor dem zweiten Quarter aber noch punkten. Mit dem Touchdown-Pass von QB Logan Schrader auf Wider Reciever Xavier Mitchell konnten die Canes die 7-Punkte-Führung wieder herstellen.

Chancenlos gegen verbesserte Braunschweiger

Im zweiten Viertel mussten sich die Hurricanes dann aber dem Nordmeister geschlagen geben. Die Lions hatten sich nun deutlich besser auf die Kieler eingestellt und ließen im zweiten und dritten Viertel keine Punkte der Kieler mehr zu. Dazu punkteten sie in der Offense mehrfach. Durch zwei Touchdowns (Bollmann 26-Yard Pass, Hilgenfeldt 39-Yard Pass) und ein 51-Yards Fieldgoal (!) gingen die Teams mit einem Spielstand von 14:24 in die Pause.
Aber auch in der zweiten Halbzeit konnten die Kieler gegen überlegene Braunschweiger nicht mehr zurückkommen und scheiden damit nach 2013 erneut gegen die Lions im Halbfinale aus. Daran änderte auch der 22-Yard Pass TD von RB Chris McClendon im letzten Viertel nichts mehr. Für die Kiel Baltic Hurricanes geht damit eine insgesamt erfolgreiche Saison zuende, in der man sich verbessern konnte und den Grundstein für die Saison 2017 legen konnte.

Im anderen Halbfinale besiegten die Schwäbisch Hall Unicorns die Dresden Monarchs mit 35:26 (7:7/14:0/0:10/14:9) und ziehen damit ebenfalls in den German Bowl ein. Am 8. Oktober kommt es in Berlin also zum dritten Mal in Folge zum Duell der New Yorker Lions gegen die Schwäbisch Hall Unicorns um den German Bowl 2016. Für die Braunschweiger die Chance ihren Titel zu verteidigen und zum vierten Mal in Folge zu gewinnen.

Cornelis Mißfeldt

Cornelis ist 18 Jahre alt und Redakteur bei E4SY. Er hat in diesem Jahr sein Abitur gemacht und interessiert sich in seiner Freizeit für American Football, Fußball und Gaming.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen