Schlüssel platzsparend organisieren mit dem MOKEY Key Organizer

MOKEY key organizer schlüssel klein prakitsch effiziert schlüsselbund schweizer taschenschlüssel taschenmesser kompakt

Lange bin ich mit einem großen Schlüsselklumpen umher gelaufen, doch jetzt ist es anders. Wie ich meine Schlüssel nun effektiv und platzsparend verstaue, erfährst du hier.

Per Zufall bin ich auf den MOKEY Key Organizer gestoßen und war sofort interessiert, weil ich sehr oft mit einer, durch viele Schlüssel ausgebeulten Hosentasche herum laufe. Wie man auf dem Bild sehen kann, ändert der Key Organizer dies durch eine geschickte Konstruktion. Nach etwas Rumprobieren lässt sich der MOKEY mit Leichtigkeit auseinander und wieder zusammen bauen sowie sich dabei customisieren. Mit verschiedenen Zubehörteilen kann man ohne Probleme Dinge wie einen USB-Stick, einen Flaschenöffner, einen Einkaufschip und sogar einen Ortungschip hinzufügen. Diese lassen sich einfach im MOKEY Shop nachbestellen. Natürlich gibt es auch diesen kleinen Schlüsselbund in verschiedenen Farben.

Ja, man merkt schon, dass ich das Teil verdammt geil und praktisch finde. Neutral zu sehen ist aber die Verarbeitung. Diese ist zwar vollkommen ok, könnte für den Preis aber gerne noch etwas hochwertiger sein. Womit wir nämlich beim einzigen wirklichen Kritikpunkt angelangt sind: Der Preis. In der Grundausstattung kostet der MOKEY Key Organizer 26,95€, fügt man dann noch einen 16GB USB sowie einen Flaschenöffner hinzu, kommt man dann auch schon auf 43,93€. Aber immerhin Versandkostenfrei.

Empfehlen kann ich diesen Schlüsselbund im Taschenmesser-Format definitiv. Jedoch muss man selber überlegen, wie viel Geld man wirklich für seinen Schweizer Taschenschlüssel gewillt ist auszugeben.

Wer jetzt an einem MOKEY Key Organizer interessiert ist, findet diesen natürlich auf der MOKEY Webseite und auf Amazon. 🙂

Bei dem Namen MOKEY wird ja recht schnell klar worum es geht, doch was ist eigentlich mit anderen Markennamen, wer hat sich diese denn ausgedacht? Das erfährst du in diesem Artikel.

Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.