Kajnok Konjak Nudeln im Test – Schmeckt diese Nudel-Alternative?

kajnok konjak nudeln test spaghetti slim vegan
© Kanjok

Neulich habe ich die Kajnok Konjak Nudeln bei “Die Höhle der Löwen” gesehen und natürlich konnte ich nicht widerstehen, diese zu testen.

Die Kajnok Nudeln werden aus der Konjak (nicht zu verwechseln mit Cognac 😜) Wurzel hergestellt und enthalten quasi keine Kohlenhydrate. Dafür aber über den stattdessen enthaltenen Stoff Glucomannan eine Menge Ballaststoffe, wodurch sich die Konjak Nudeln perfekt für eine Diät eignen.

Bevor ich zu dem Geschmack komme, muss ich sagen, dass das Ziel eine kalorienarme und vegane Ernährung definitiv über die Nudeln erreicht wird. Jemand mit solch einem Ziel stellt dann nämlich auch den Geschmack in den Hintergrund. Und meinem Geschmackssinn nach ist der Geschmack auch definitiv im Hintergrund. Die Nudeln schmecken nämlich nach nichts und haben eine, wie ich finde, unschöne Konsistenz. Deswegen steht und fällt das Gericht mit der Soße, die man sich dazu macht. Zudem wird man auf der Packung deutlich darauf hingewiesen, beim Verzehr viel Wasser zu sich nehmen, damit das Glucomannan in den Magen kommt. Andernfalls kann es zu Schluckbeschwerden und bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr sogar zu Erstickungsgefahr kommen. Auch ich fand, dass ich nach nur einigen Nudeln schon ein leichten Kloß im Hals hatte.

Die Zubereitung selbst ist leicht und unglaublich schnell, jedoch etwas verwunderlich. Man muss die Verpackung öffnen, das Calciumhydroxid, in dem die Nudeln konserviert sind, abschütten, die Nudeln mit Wasser abspülen und dann lediglich 2-3 Minuten mit einer Soße kochen. Bei dieser Schnelligkeit kommt man natürlich ins Grübeln, was das für Nudeln sind…

Abschließend bin ich, wie man wohl gemerkt hat, kein Fan dieser Nudeln geworden. Jedem mit einer normalen Ernährung oder Geschmacksjäger kann ich aber auch von einem Kauf abraten. Relevant sind die Kajnok Konjak Nudeln für jemanden, der eine Diät macht und dabei nicht Hungern möchte. Empfehlen kann ich es zwar meiner Ansicht nach nicht, aber da der Preis in Ordnung ist, kann ich Interessierten dazu raten, einfach mal auf Konjak-Shop.com vorbei zuschauen. 🙂

Tim Senger

Tim ist Leiter und Chefredakteur von E4SY. 2013 ist er das erste Mal jour­na­lis­tisch für ein Spielemagazin aktiv geworden. Momentan absolviert er zudem ein duales Studium im Bereich Wirtschaft.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.