Super Mario Odyseey: Bestes Spiel des Jahres?

Das neue Spiel von Nintendo:: Super Mario Odyssey!
© Nintendo

Nach “The Legend of Zelda: Breath of the Wild” ist “Super Mario Odyssey” Nintendos zweiter großer Titel des Jahres 2017 für die Switch. Doch wird Mario dem ganzen Hype um das Spiel  gerecht? Von der internationalen Gaming-Presse gibt es ein klares Urteil.

Metacritic von 97

Wer auf Metacritic nach einer Wertung von Super Mario Odyssey sucht, wird nicht schlecht stauenen: Eine 97! Damit gehört Super Mario Odyssey zu den besten Spielen, die Nintendo jemals produziert hat und auch im “best games of all time” steht es ganz oben mit dabei. Damit kann Nintendo sich im Grunde über die zwei besten Spiele in diesem Jahr freuen. Auf der Seite OpenCritic erhält das Game sogar eine Wertung von 98 und erklimmt dort somit den Thron als bestes Spiel.

Ein kleiner Überblick

Das Spiel überzeugt mit einem abwechslungsreichen, präzisen und extrem spaßigen Gameplay sowie einer tollen Präsentation und Grafik, aber auch  durch die Aufmachung der unterschiedlichen Welten. Dabei behält es sein “Nintendotypisches” Design und Feeling bei, womit es für viele Spieler der wahre Nachfolger des Meisterwerks “Super Mario 64” gilt. Auch wenn zwischen diesen beiden Spielen Titel wie Super Mario Sunshine und Super Mario Galaxy 1/2 lagen. Nur die Perspektive, die in einigen Passagen verwirrend ist, und das wiederholte Auftreten von teils störendem Kantenflimmern, trüben das Spielerlebnis ein wenig.

Zwar schafft die Switch keine 4K-Grafik, jedoch schafft es Nintendo mit der Switch, Mario ruckelfrei, in Full-HD und schön anzusehendem Grafikstil auf unsere Fernsehgeräte zu bringen. Nur das deutlich sichtbare Kantenflimmern trübt das positive Gesamtbild, welches im Handheld-Modus aber weniger auffällt. Gerade unterwegs zeigt „Odyssey“, welch einen Quantensprung Nintendo technisch mit der Switch hingelegt hat. Nie war ein mobiles „Super Mario“-Spiel schöner und komplexer.

Beim Gameplay hat Nintendo klassische Mario-Tugenden clever mit frischen Spielmechaniken kombiniert. Die Mütze des Klempners ist in „Odyssey“ etwa viel mehr als nur ein Fashion-Accessoire für den Herbst. Mit der Hilfe seiner Mütze kann Mario Gegner übernehmen und hohe und scheinbar unerreichbare Hindernisse überwinden. Die vielen Optionen, wie z.B. das Verwandeln in einen T-Rex, sind anfangs ungewohnt, doch genaue diese vielfältigen Möglichkeiten zeichnen das Gameplay von „Odyssey“ aus.

Sehr schön sind übrigens auch die vielfältigen, überraschenden und frischen Welten in die Mario mit seinem Schiff “Odyssey” geschickt wird. Egal ob eisige Schneelandschaften und karge Wüstenabschnitte oder New Donk City, bei diesem Mario ist alles dabei. Erstmal hüpft unser Klempner nicht nur durch malerische Pixel-Welten, sondern auch durch eine Großstadt.

Den ersten Speedrun zu Super Mario Odyssey gibt es übrigens auch schon. Innerhalb von einer Stunde und 57 Minuten erreichte der Speedrunner “Pixel-Holics Gaming” das Ende des Spiels. Ihm kam zugute, dass er schon vorher mit einer Demo üben konnte.

Adrian Gädigk

Adrian ist 17 Jahre alt und ein Redakteur bei E4SY. Er besucht die 12. Klasse eines Gymnasiums und verbringt seine Freizeit mit Gesellschaftstanz, Gitarre spielen, Gaming und Tennis. Hinzu beschäftigt er sich privat im Bereich Bild- und Videobearbeitung.

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. Wesam Douchi sagt:

    Super Mario Odyssey verdient die erste Stelle
    Danke fuer die Info
    LG
    Wesam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.