Neue Informationen zur Nintendo Switch!

Nintendos neue Konsole: Die Nintendo Switch!
Nintendos neue Konsole: Die Nintendo Switch!

Letzte Woche veröffentlichte Nintendo seine neue Konsole. Der Trailer sorgte für beides: Euphorie und Skepsis. Was aber wirklich in der Konsole steckt kommt nur langsam ans Licht.

VR Unterstützung?

In einem Interview verriet Tatsumi Kimishima, der Präsident Nintendos, dass das Interesse des Unternehmens an VR vorhanden sei. Eine Verbindung von der Nintendo Switch mit VR ist also nicht ausgeschlossen.

“Miyamoto hat sich schon ein paar Mal dazu geäußert. Es ist nicht so, dass wir kein Interesse hätten. Um ehrlich zu sein, wir haben jede Menge Interesse. VR eröffnet neue Spielerfahrungen. Aber das hängt von der Software ab und wie du sie zum Spielen nutzt. ” – Tatsumi Kimishima

Auf die Frage, ob an einem VR-Headset gearbeitet würde oder ob die Switch überhaupt eine VR-Möglichkeit hätte, antwortete Tatsumi Kimishimi bewusst vage. Allgemein bestätigt er das Interesse, doch kommt es auch auf die Systemspezifikationen und die Software an. Des weiteren spielt er auch auf die Länge von Nintendo-Spielen an. Momentan sind die meisten VR-Spiele relativ kurz gehalten. Kurze Spiele liegen aber nicht im Interesse Nintendos. Es bleibt abzuwarten, wie die ersten längeren Spiele für die VR-Konsolen sich spielen lassen.

Cartridges mit 16GB Speicherplatz!

Es ist schon länger bekannt, dass die Nintendo Switch auf Cartridges setzt, doch nicht gerade wenige Personen waren der Meinung, das würde nicht ausreichen. Angeblich sollen die Cartridges keine Nachteile gegenüber den Blu-rays oder DVDs haben. Jedoch geht aktuell das Gerücht um, eine Karte habe bis zu 16GB Speicherplatz. Zum Vergleich: Eine Blu-ray schafft bis zu 25GB! Es handelt sich dabei momentan aber nur um ein Gerücht. Von Nintendos Seite gibt es noch kein Kommentar.

Aus einer vertraulichen Quelle Nintendos geht hervor, dass die Nintendo Switch keine externen Festplatten unterstützen wird. Dafür können SD-Cards mit bis zu 128GB in die Konsole eingeführt werden. Als Prozessor kommt ein speziell für die Nintendo Switch entwickelter Tegra-Chip , sowie eine neue Grafikschnittstelle von Nvidia zum Einsatz.

Es bleibt außerdem unbekannt, ob die Switch einen Touchscreen, wie die WiiU und der 3DS, besitzt. Einem Bericht zufolge soll die Switch diese Möglichkeit bieten. Dafür ist ziemlich sicher, dass der Bildschirm etwa 6,2 zoll groß ist und eine Auflösung von 720p besitzt. Dieses mal soll der Bildschrim, anders als bei der WiiU, nicht als Second Screen genutzt werden.

Gezeigten Spiele nicht echt!

Die im Trailer gezeigten Spielszenen sind alle Nachträglich eingefügt worden. Welche Spiele nun also wirklich für die Konsole erscheinen, ist unbekannt. Erst Mitte Januar will Nintendo ausführliche Details wie das Spieleangebot sowie die Preise eingehen.

„Dieses Video soll erklären, wie Nintendo Switch funktioniert. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt über die Spiele sprechen“ – Nintendo-Sprecher gegenüber dem Spiele-Magazin „Eurogamer“.

Mini-Projektor in der Konsole?

Die meisten Gerüchte enstehen aus Nintendos Anmeldung beim US-Patentamt. Dort hat Nintendo in letzter Zeit einige interessante Projekte eingereicht, die möglicherweise Teil der Nintendo Switch werden könnten. Am verrücktesten und spannendsten ist eine Art Mini-Projektor, mit dem Spiel-Inhalte in die Hand des Spielers projiziert werden können. So soll es dem Nutzer möglich sein mit Hilfe von Sensoren mit diesem Gegenstand irgendwie zu interagieren. So kann ein Ball z.B in das Spiel zurückgeworfen werden. Vergleichbar mit der Kinect von Microsoft.

Das Spiele-Magazin „Polygon“ listet daneben noch zahlreiche weitere Patente, beispielsweise einen Vibrationsmotor, ein Mikrophon, Lautsprecher, einen geomagnetischen Kompass, eine Kamera und einen GPS-Empfänger.

Ein US-Patent zeigt einen Mini-Projektor, der virtuelle Gegenstände in die Hand des Nutzers projiziertEin US-Patent zeigt einen Mini-Projektor, der virtuelle Gegenstände in die Hand des Nutzers projiziert. Foto: US-Patentamt

Ein US-Patent zeigt einen Mini-Projektor, der virtuelle Gegenstände in die Hand des Nutzers projiziert. Foto: US-Patentamt

Switch in mehreren Farben?

Bis jetzt ist nur die graue Variante, die modern und neu wirken soll, bekannt. Doch die letzten Konsolen Nintendos waren immer in verschieden Farben und Designs erhältlich. Dutzende Farben und Designs beim 3DS, sowie zwei Grundfarben mit einigen Special-Editions bei der WiiU. Der User TheGrumpyCat hat sich dasselbe gedacht und werkelte ein wenig mit Photoshop herum, um die Switch farbig aufzupeppen. Auf DIESER SEITE könnt ihr euch alle Kreationen ansehen.

Adrian Gädigk

Adrian ist 18 Jahre alt und ein Redakteur bei E4SY. Er studiert derzeit im ersten Semester Öffentliches Management. Seine Freizeit verbringt mit Fußball und anderen Sportarten. Des Weiteren ist er sehr am Gaming Markt interessiert. Hinzu beschäftigt er sich privat im Bereich Bild- und Videobearbeitung.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen